Erfolgreicher Schönberg 1/8MAN Triathlon

Top 3 Damen und Herren von links nach rechts: Johann Auer (Spk Langenlois) Peter Heindl (Bgm Schönberg), Hannes Silberbauer, Ursula Kirchberger, Sebastian Czerny, Simone Fürnkranz, Anita Schoderbeck, Patrick Rapp und Gerhard Unfried. Vorne: Karl Glantschnig und Organisationsleiter Günther Kanzler; Foto © Ewald Rauscher
10Bilder
  • Top 3 Damen und Herren von links nach rechts: Johann Auer (Spk Langenlois) Peter Heindl (Bgm Schönberg), Hannes Silberbauer, Ursula Kirchberger, Sebastian Czerny, Simone Fürnkranz, Anita Schoderbeck, Patrick Rapp und Gerhard Unfried. Vorne: Karl Glantschnig und Organisationsleiter Günther Kanzler; Foto © Ewald Rauscher
  • hochgeladen von Manuela Kanzler

Bei strahlendem Sonnenschein und vielen begeisterten Teilnehmern und Zusehern ging der Dritte Schönberg 1/8MAN über die Bühne. 494 Sportler fanden den Weg nach Schönberg am Kamp, um bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen den Schönberg 1/8MAN in Angriff zu nehmen. 360 Einzelstarter und 46 Staffeln waren gemeldet – unter ihnen sehr viele Einsteiger und Rookies.

Von den 360 Einzelstartern haben „nur“ 68 eine Lizenz beim Triathlonverband gemeldet. Und auch die Zuseher waren zahlreich ins Freibad gekommen um sich das Triathlonfest – veranstaltet vom URC Spk Rennner Langenlois – nicht entgehen zu lassen.

Der Tag begann mit der Abholung der Startunterlagen um 08:00 Uhr. Bis 09:30 mussten alle 424 Räder in der Wechselzone stehen. Pünktlich um 08:00 fiel der Startschuss und Rudolf Büchsenmeister ein Triathlon-Neuling eröffnete das Rennen. Die Sportler starten in gestürzter Reihenfolge, die langsamste Zeit beginnt und zum Schluss springt der Schnellste ins Wasser. Die Zeiten wurden von den Teilnehmern bei der Anmeldung bekannt gegeben. Im 20 Sekunden Intervall sprang einer nach dem anderen ins Wasser um die 300m lange Schwimmstrecke im Freibad zu absolvieren.

Anschließend ging es mit den Rad raus aus der Wechselzone auf die 20km lange Radrunde. Von Schönberg nach Schönberg-Neustift und Zöbing, „am Hund“ entlang bis Straß, nach Hadersdorf, Kammern und Langenlois und wieder zurück nach Schönberg. Die 5km Laufstrecke führte dann rund ums Bad in Schönberg.

An der Spitze des Herrenrennens wurde Sebastian Czerny seiner Favoritenrolle gerecht, er gewann mit 2 Minuten Vorsprung. Auf dem Zweiten Platz kam Hannes Silberbauer ins Ziel. Eine Minute dahinter vervollständigte Patrick Rapp (beide URC SPK Renner Langenlois) als Dritter das Herrenpodest. Insgesamt blieben 20 Herren unter 1:00.

Bei den Frauen war heuer wieder Simone Fürnkranz die Titelverteidigerin vom Vorjahr - eine der schnellsten Triathletinnen Österreichs am Start. Und die Paudorferin ließ keinen Zweifel daran aufkommen, wer an diesem Tag bei den Frauen ganz oben am Podest steht. Sie gewann schließlich klar in 00:57:02 vor Ursula Kirchberger vom Club der Triathleten Grafenegg und Anita Schoderbeck vom URC Spk Renner Langenlois. Damit hat das Damenpodest genau gleich ausgesehen wie im Vorjahr.

Hohen Zulauf gab es bei den Staffeln, insgesamt waren 46 Staffeln am Start. Gewertet wurden Damen, Herren und Mixed. Die absolut schnellste Zeit aller Staffeln hatte die Herren Staffel des Veranstaltervereins URC Spk Renner Langenlois 1 mit Ben Gruber, Thomas Gruber und Ali Gruber.

Getrübt wurde die gute Stimmung kurzzeitig durch ein Herz-Kreislauf Problem bei einem Athleten der als Schwimmer für eine Staffel am Start war. Durch das rasche Eingreifen der Wasserrettung Krems rund um Robert Enzinger und der Rettung vor Ort, konnte der Mann stabilisiert werden. Er befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Einzelwertung Herren:

1. Sebastian Czerny, Top Team Tri Nö 00:52:18, 1. Rang M30
2. Hannes Silberbauer, URC Spk Renner Langenlois, 00:54:59, 1. Rang M24-29
3. Patrick Rapp, URC Spk Renner Langenlois, 00:55:04, 2. Rang M30

EinzelwertungDamen:

1. Simone Fürnkranz, Top Team Tri NÖ, 00:57:02, 1. Rang W35
2. Ursula Kirchberger, Club der Triathleten von Grafenegg, 01:00:34, 2. Rang W35
3. Anita Schoderbeck, URC Spk Renner Langenlois, 01:01:18, 3. Rang W35

Staffeln:
Damen:

1. Living Legends & Shootingstar (Uschi Altmann, Gabi Inzinger, Sonja Inzinger) 01:03:43 
2 and a half woman 01:05:23 (Lina Pirko, Heidi Hackl, Daniela Höfer)
3. Oberleithnergirls 01:10:42 (Anja und Martina Oberleithner)

Herren:

1. URC Spk Renner Langenlois 00:53:43 (Ben Gruber, Thomas Gruber, Ali Gruber)
2. Jolsport Waidhofen 00:56:44 (Gregor Holzinger, Markus Stocklasser, Erich Scharf)
3. Iron Ameisen 01:03:12 (Erik und Hernik Vainikainen)

Mixed:

1. Tri Speedteam 00:57:15 (Lara Grojer, Johann Teuflhart, Erwin Heider)
2. Müller Glas und Co Langenlois 00:57:31 (Kornelia Auer, Thomas Redl, Christian Straub)
3. Sparkasse Langenlois Generation 00:59:50 (Vanessa Schwarz, Andreas Schwarz, Thomas Nastl)

Alle Ergebnisse unter www.achtelman.at
Weitere Fotos unter: https://www.ewald4rauscher.at/sport_2018

Nur noch bis Ende Juni. Newsletter registrieren und 1 von 30 NÖ Cards gewinnen!

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
6 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen