Langenlois: Martin Müllauer folgt Karl Marksteiner im Vorstand der Sparkasse

Die Vorstände Martin Müllauer und Johann Auer (rechts) mit dem Sparkassenmaskottchen "Sparefroh".
  • Die Vorstände Martin Müllauer und Johann Auer (rechts) mit dem Sparkassenmaskottchen "Sparefroh".
  • Foto: Sparkasse Langenlois
  • hochgeladen von Manfred Kellner

LANGENLOIS (mk) Nach 15 Jahren an der Spitze der Sparkasse Langenlois tritt KarlMarksteiner jetzt in den Ruhestand. Das Vorstandsteam wird neu aufgestellt: Ab 1. Dezember 2017 übernimmt Martin Müllauer die Aufgaben als Marktfolgeverantwortlicher.

Martin Müllauer, gebürtiger Zwettler, kann trotz seiner jungen Jahre auf eine langjährige, vielseitige Bankenkarriere verweisen und war zuletzt als Prokurist bei der Tiroler Sparkasse unter anderem mit der Leitung des Aufgabenbereichs „Unternehmenssteuerung und Finanzen“ betraut. Müllauer: „Ich freue mich auf meine neue Herausforderung, gemeinsam mit Johann Auer die Zukunft der Sparkasse Langenlois maßgeblich mit zu gestalten und den erfolgreichen Weg der letzten Jahre fortzuführen. Basis dafür ist für mich neben Erfahrung, Knowhow und Einsatzbereitschaft vor allem ein wertschätzender und respektvoller Umgang miteinander. All dies schafft Vertrauen und bildet die Voraussetzung für eine aussichtsreiche Zukunft.“

In seiner Freizeit hält sich Martin Müllauer mit Wandern und neuerdings mit Golfen fit, entdeckt gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin gerne fremde Städte oder genießt Urlaube am Meer und trifft sich gerne mit Freunden beim Heurigen. Vorstandsvorsitzender JohannAuer: „Mit Martin Müllauer haben wir einen sehr engagierten Mann für den Marktfolgebereich gefunden, mit dem wir unseren erfolgreichen Weg weiter fortführen können. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen