01.09.2014, 21:37 Uhr

125 Jahre Kamptalbahn: Sonderzug zum Jubiläum

Der Zug wurde von der Lokmannschaft festlich geschmückt.
Langenlois: Bahnhof |

Am 30. August fuhr anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Kamptalbahn ein Sonderzug von Wien Heiligenstadt nach Siegmundsherberg und zurück.

Auf der Hinfahrt warteten kulturelle Schmankerl bei den Aufenthalten in den einzelnen Stationen entlang der Kamptalstrecke. Auch am Bahnhof Langenlois erwartete man mit Spannung die Einfahrt des Sonderzugs.

Trotz Nieselregen drängen sich die Besucher auf dem Bahnsteig. „Als Langenloiserin muss man sich das ansehen. Ich bin ein echter Bahnfan und mit der Kamptalbahn kann man ganz relaxed fahren und pünktlich ist sie auch“, erzählt Inge Brunner. Sie ist mit Tochter, Schwiegersohn und Enkelkindern gekommen.

Dann ist es so weit und die festlich geschmückte Dampflok Baujahr 1943, Typ 52.100 zieht um die Kurve. Aus dem Rauchfang strömen graue Dampfwolken in den Himmel. Die Blasmusikgruppe Kamptalblech beginnt zu spielen.

Zu Polkaklängen fährt der Nostalgiezug in den Bahnhof ein. Martina Falk und ihr Sohn erzählen stolz, dass sie zwei der begehrten Tickets ergattert haben. Während des achtminütigen Aufenthalts ergreift nach der Empfangsrede des Vizebürgermeisters der zuständige ÖBB Regionalmanager Michael Fröhlich das Wort. Vermutungen, dass die Kamptalbahn eingestellt wird, entgegnet er: „Diese Bahn wird weiter fahren. Nutzen Sie das Angebot, dann können wir in die Zukunft blicken.“

Schnaubend und stampfend zieht die Lok die Waggons weiter in Richtung Siegmundsherberg. Die Passagiere verabschieden sich fröhlich winkend von den am Bahnsteig verbleibenden Besuchern. „Solche Veranstaltungen sollen zeigen, dass die Bahn nach wie vor ein wichtiger Faktor für die Region ist. Pendler, Schüler und Touristen profitieren davon“, betont Vizebürgermeister Leopold Groiß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.