20.10.2014, 12:16 Uhr

Besuch aus Tanzania am PORG Mary Ward in Krems

Hüttl Astrid, Bruder Samuel Mparangue , Meneder Anna, Sonja Fink, Rebecca Sandbichler, und Schuldirektor Francis Mlotka (Foto: E. Ehrenberger)
KREMS. In Itete (Tanzania) gibt es seit 1989 eine Lebensgemeinschaft für marginalisierte, großteils verwaiste Kinder und Jugendliche. Als der Waldviertler Arzt, Dr. Georg Wögerbauer, vor mehr als 11 Jahren dieses Projekt besuchte, war er von der Sache so begeistert, dass er unmittelbar danach in Österreich die Solidargruppe „dialog mit itete“ gründete. Ziel dieser Gruppe ist es, den Schulbesuch sowie die Ernährung und Unterkunft dieser Kinder in Itete zu sichern.
Zwei Hauptverantwortliche der Itete-Gemeinschaft, der Franziskaner Bruder Samuel Mparange sowie der Schuldirektor, Francis Mlokota, die zur Zeit in Österreich sind, verbrachten einen Vormittag am PORG Mary Ward in Krems und beeindruckten sowohl die SchülerInnen als auch die Lehrkräfte mit ihren Schilderungen über den Alltag, die Freuden und Herausforderungen in ihrem Leben mit den Kindern von Itete.

Zahlreiche Benefizveranstaltungen zur Unterstützung dieses Projektes hat der Verein „dialog mit itete“ in den nächsten 2 Wochen geplant, bei denen es reichlich Gelegenheit an Begegnung und Austausch mit den Gästen aus Tanzania geben wird.

Nähere Infos zum Verein als auch zum Besuch von Bruder Samuel siehe: www.dialogmititete.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.