08.02.2018, 16:12 Uhr

Neues Gymnasium der International School Krems

Heinz Boyer, LR Barbara Schwarz, GF Ulrike Prommer , Landesschulrats-Präsident Johann Heuras, Dr. Martin Nuhr
KREMS. „Die Gründung und Etablierung der neuen Bildungseinrichtung für Krems ist für den Bildungsstandort Niederösterreich ein großer Gewinn. Mit der ‚Internationalen Katholische Bilingualen Allgemeinbildenden Höhere Schule ISK Krems‘ geht der neu eingeschlagene Weg der International School Krems weiter. Es freut mich, gemeinsam mit VertreterInnen von Kremser Bildungsinstitutionen diesen neuen Schritt ankündigen zu dürfen“, informiert Landesrätin Barbara Schwarz gemeinsam mit Heinz Boyer als geschäftsführenden Gesellschafter, Ulrike Prommer als Geschäftsführerin der FH IMC Krems und der Arzt Martin Nuhr als Gesellschafter.

Neue International School Krems (AHS)
Die internationale katholische allgemeinbildende höhere Schule in Krems führt das bereits bestehende Angebot der International School Krems, der Volksschule, harmonisch weiter in die Sekundarstufen I und II.

Mit September 2018 wird die erste AHS-Klasse nach dem innovativen Modell an den Start geht. Das Schulkonzept ermöglicht Lernen nach modernsten Kriterien anhand von individuellen Entwicklungen und Talenten und bereitet junge Menschen so optimal auf eine herausfordernde Zukunft vor.

Unterrichtet wird ganztags und bilingual in Deutsch und Englisch. Die neue ISK AHS ergänzt das Angebot des Bildungsstandorts Krems optimal und macht ihn einmal mehr zu einem international und national gefragten Zentrum moderner Bildung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.