18.11.2016, 10:28 Uhr

Wachaubahn-Betreiber freut sich über erneuten Anstieg der Fahrgastzahlen

WACHAU. Mit einem deutlichen Plus von 26 Prozent an Fahrgästen darf die Wachaubahn auf eine erfolgreiche Saison 2016 zurückblicken. „29.000 Personen waren heuer mit der Wachaubahn unterwegs, das sind 6.000 mehr als im Vorjahr“, bilanziert Verkehrslandesrat Karl Wilfing die sensationellen Zahlen der vergangenen Saison. Damit folgt die Wachaubahn dem allgemeinen Trend der NÖVOG Bahnen. „Die neuen Fahrzeuge sind ein voller Erfolg“, ergänzt Gerhard Stindl, Geschäftsführer der NÖVOG.

Die alten Fahrzeuge auf der Wachaubahn waren nicht mehr zeitgemäß. „Mit unseren neuen Fahrzeugen mit den großen Panoramafenstern bieten wir auf der Wachaubahn ein ganz neues Erlebnis und das macht sich in den Fahrgastzahlen auch deutlich bemerkbar, so Wilfing.

„Die Wachaubahn punktet bei den Fahrgästen nicht nur mit der besonderen Aussicht, sondern auch mit praktischen Kombi-Tickets. Diese ermöglichen zum Beispiel die Fahrt mit der Bahn in Kombination mit dem Schiff oder einem Besuch im Stift Melk“, erklärt NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl nur einige der Möglichkeiten, die die Wachaubahn bietet. Darüber hinaus wird es 2017 auch Kombitickets im Rahmen der NÖ Landesausstellung in Pögstall und mit dem Karikaturmuseum geben.

Was das NÖVOG Angebot betrifft, wird man den eingeschlagenen Weg weiter gehen. „Wir haben in der vergangenen Saison an den steigenden Fahrgastzahlen gesehen, dass das Angebot stimmt. Wir werden die Richtung daher beibehalten und stetig weiterentwickeln“, gewährt Wilfing einen Blick in die Zukunft.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.