15.09.2014, 13:57 Uhr

Als Pacemaker beim Wachaumarathon

Eine Woche vor dem Start beim Wachaumarathon entschloss ich mich für Michaela Zöchbauer den persönlichen Pacemaker für den Halbmarathon zu machen. Ich wollte sie somit bei ihrem Vorhaben einer neuen Bestzeit, welche bis dato bei 1:28:42 stand, bestmöglich unterstützen - ganz nach dem Motto "Boost your Run"

Somit begaben wir uns gemeinsam von Krems in Richtung Spitz, wo der Start zum Halbmarathon um 10.00 Uhr erfolgte. Nach dem kurzen Aufwärmen ging es dann auch schon los. Auf den ersten Kilometern musste ich Michi immer wieder bremsen, da sie noch schneller laufen wollte - mit Erfolg. Denn ab Kilometer 13 machten sich dann nämlich doch schön langsam die ersten Schmerzen bei Michi bemerkbar. Ab jetzt hieß es für mich, Michi enstprechend zu motivieren und "anzutreiben". Langsam aber doch war Krems in Sichtweite, doch auch hier hieß es nochmals eine rund 2 Kilomter lange Schleife innerhalb von Krems zu bewältigen.

Die Kräfte von Michi schwanden immer mehr und ich versuchte noch die letzten Reserven von ihr zu mobilisieren. Dann noch die letzten Meter und dann in Jubelpose über die Ziellinie. Dort fiel mir Michi gleich um den Hals, denn die persönliche Zielzeit wurde eindrucksvoll geschafft. Mit einer Zeit von 1:26:37 konnte Michi ihre bisherige Bestzeit somit um über zwei Minuten verbessern!!! Und ich freute mich mit ihr, denn ich sah wie glücklich sie trotz Erschöpfung war!! :)

Für mich war es somit auch ein toller Traininglauf in Hinblick auf mein großes Ziel, den Graz Marathon am 12. Oktober 2014.

Hier geht es zu allen Beiträgen zum Projekt "Running Schritti" im Themen-Channel
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
9
Hans Schimanko aus Melk | 15.09.2014 | 17:40   Melden
14.140
Werner Schrittwieser aus Melk | 16.09.2014 | 08:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.