CryptoCircle-Treffen
Wörgler CryptoCircle teilte Wissen rund um Blockchain

Heinz J. Hafner (Mitte) wählte diesmal keine Murmeln, sondern schokoladige Toffifees als „Eintrittsgeld“ in die Runde.
  • Heinz J. Hafner (Mitte) wählte diesmal keine Murmeln, sondern schokoladige Toffifees als „Eintrittsgeld“ in die Runde.
  • Foto: Veronika Spielbichler
  • hochgeladen von Barbara Fluckinger

WÖRGL (vsg). Der "CryptoCircle" des Unterguggenberger Institutes befasste sich am 20. März mit den Folgen der Blockchain-Technologie für demokratische Staatswesen und beteiligte sich mit dieser Themenwahl an der Wörgler Demokratie-Woche.
CryptoCircle-Leiter Heinz J. Hafner wählte diesmal eine andere Form des „WOMC“s, des „Wörgler Open Market Coin“. Keine Murmeln, sondern schokoladige Toffifees waren diesmal das „Eintrittsgeld“ in die Runde. Wobei jeder zwei Hälften und damit eine Kugel erhielt und dann im nächsten Schritt gebeten wurde, gleich die Hälfte wieder für den Gemeinschaftstopf als Steuer abzuliefern. Und schon war man mittendrin im Thema: Wer hat jetzt diese Regeländerung beschlossen?
Was bedeuten nun dezentrale, nicht mehr von Staaten ausgegebene Währungen für das politische System der Demokratie? Geht dann alles an der Steuer vorbei oder würde der Mehrwertsteuerabzug gleich in die Kryptowährung einprogrammiert? Wer entscheidet das? Die Auflage eines Tokens zur Stimmabgabe bei Wahlen ist technisch möglich, die Technologie für digitale Abstimmungen existiert bereits – aber wie würde das praktisch Sinn machen?

Möglichkeiten und Gefahren

Die Demokratie hat sich im Wandel der Zeit ständig verändert und wird auch weiterhin Veränderungen unterliegen. Und wie sich in der Diskussion zeigte, ist sie ein sehr unscharfer Begriff – denn von welcher Form der Demokratie geht man aus? Schließlich sind demokratische Systeme sehr unterschiedlich ausgeprägt. In den USA wird sie anders gelebt als in Russland und auch in Europa gibt es unterschiedliche Ausformungen der Demokratie.
Die neuen Technologien beinhalten mit Governance- und Voting-Möglichkeiten schon jetzt demokratische Elemente, sind aber ebenso nicht besser greifbar. Coins oder Tokens bringen zwar neue Möglichkeiten, aber auch neue Hürden und Gefahren: Technische Ausstattung setzt Finanzierung voraus, auch viel Hintergrundinformation. Mächtige Einzelinteressen stehen gegen das Gemeinwohl. Digitale Technik benötigt Strom – was passiert bei einem „Black-Out“? Neue digitale Techniken sind auch keine „eierlegenden Wollmilchsäue“, die alle Probleme lösen können. Die ungleiche Vermögensverteilung etwa ändert sich nicht durch neue Zahlungsmittel oder digitale Abstimmungstechnik.
Und es stellt sich die Frage, wer künftig die Themen und Regeln vorgibt und Macht haben wird: die Politik oder globalisierte Wirtschaftskonzerne, die schon jetzt vielfach demokratische Systeme aushebeln, Steuergesetze ignorieren und mit Klagen vor Schiedsgerichten drohen, wenn Staaten ihre Bevölkerung und Umwelt schützen wollen.

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Anzeige
Die Gäste erwartet ein besonderes 5-Gänge-Menü.
  Aktion   3

Mitmachen & Gewinnen
"Tafeln am Hof" – Einladung für das Dinner rund ums Gemüse gewinnen

Ein Genusskonzept der besonderen Art geht in die zweite Runde. Die Agrarmarketing Tirol veranstaltet auch heuer wieder das „Tafeln am Hof“. An zwei Terminen im August und September stehen jeweils ausgewählte Produkte mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ im Zentrum eines exklusiven Dinners. Wir verlosen zwei der begehrten Einladungen! Den Anfang macht das Gemüse. Ein köstliches 5-Gänge-Menü erwartet die Gäste am 24. August 2020, ab 18.00 Uhr, mitten auf dem Gemüsefeld der Familie Giner in...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen