Söll rockt die UPC Tirol Liga

20Bilder

Es sind derzeit nur Momentaufnahmen, die Saison zu jung um die Tabellenstände einzustufen. Doch eines scheint sich zu bewahrheiten, ohne Abstiegsdruck wird es weiterhin für die vermeintlich avisierten Spitzenclubs der Liga noch einige Saisonüberraschungen geben. Das Auftreten von Aufsteiger Söll (6 Punkte) und dem beinahe Tirol Liga Absteiger St. Johann (4 Punkte) geben dazu Anlass.
Auch der zweite Landesliga Ost Aufsteiger Natters der letzten Saison konnte in der zweiten UPC Tirol Liga im zweiten Spiel seinen ersten „Dreier“ anschreiben. Natters besiegte zur Vormittags Feiertags-Matinee den vorjährigen Landesliga Aufsteiger und Meister SV Volders auf dessen Platz mit 0:1. Heute spielen noch die beiden punktelosen Teams von Hall und Union Innsbruck.

Söll gewinnt in Kundl
Da staunten die 350 Zuschauer im Achenstadion Kundl nicht schlecht. Nach 90. Spielminuten ging der FC Ager Söll als verdienter 1:3 Sieger vom Platz. Waren in der ersten Spielhälfte Torchancen noch Mangelware, änderte sich das im zweiten Spielabschnitt merklich. Den etwas besseren Start in die zweiten 45 Spielminuten hatte dabei Kundl, doch scheiterte man am guten Gästetormann, oder agierte dabei vor dem Söller Tor zu umständlich. Die verletzungsbedingten Kundl Ausfälle vom Auftaktspiel gegen Kirchbichl, wurden mit Fortdauer der Begegnung gegen die Söller merklich spürbarer. So konnte Söll, die Elf war von Beginn an nicht auf eine Defensivspielweise aus, durch Jonas Gruber (55.) in Führung gehen. Nur sechs Minuten später, nach einem krassen Abwehrfehler bei den Hausherren, traf Bernhard Kuss zum 0:2. Hoffnung bei Kundl nach dem Anschlusstreffer (75.) durch Clemens Kogler. Die Freude darüber dauerte jedoch nur vier Spielminuten. In der 79. Spielminute stellte Lukas Riedmann wieder auf den zwei Tore Vorsprung für Söll und danach hatte Kundl in den letzten Minuten nichts mehr zuzusetzen.

St. Johann schlägt Kirchbichl
Das Spiel und der 1:0 Erfolg war nicht gerade das „Gelbe vom Ei“ und trotzdem für die Hausherren aus der Marktgemeinde St. Johann/T ein starkes Lebenszeichen zum Saisonstart. Nach dem Unentschieden in der ersten Auswärtsrunde jetzt ein voller Erfolg in Runde zwei, ein insgesamt gelungener Einstand für den neuen Trainer Thomas Handle.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen