21.01.2012, 14:21 Uhr

PINGUINS gewinnen den Grunddruchgang

Im Bild: Verteidiger Philipp KINK (EHC Wattens-PINGUINS)
Kufstein: Kufstein Arena | Mit einem souveränen 6:1 Auswärtserfolg gegen den HC Kufstein sicheren sich die PINGUINS Tabellenplatz eins im Grunddurchgang.

Den nötigen Pflichtsieg gegen den Tabellen letzten HC Kufstein stand nichts im Wege. Ein makelloser Auftritte des EHC Wattens-PINGUINS in der Festungsstadt sicherte den PINGUINS den Titel im Grunddurchgang. Das erste Saisonziel ist somit erreicht, der erste Tabellenplatz in der Eishockey Eliteliga kann 2 Runden vor Schluss den PINGUINS nicht mehr streitig gemacht werden. Die PINGUINS mussten Aufgrund von Verletzungen und gesundheitlichen Problemen erneut kurzfristig die Linien umstellen. Julian JAGERSBACHER konnte noch nicht grünes Licht geben, seine Adduktorenverletzung handicapt ihn nach wie vor, weiters gaben Manuel WINKLER und Patrick WINKLER gesundheitlich w.o. In das Line up rückte Thomas JUD, der schon bei seinen letzten Einsätzen groß aufzeigte nach. Die Sturmlinie um Manuel PRATY, Pavel SUKHAREV und Thomas JUD funktionierte wieder auf Anhieb. Mit zwei Vorlagen konnte sich der frech aufspielende Thomas JUD wieder in die Punkteliste eintragen. Die PINGUINS starteten mit gutem und hartem Vorcheck und zwangen die Kufsteiner zu Fehlern. Nur die nötigen Tore gelangen im ersten Spielabschnitt nicht. So dauerte es bis zur 17. Spielminute ehe Thomas CHLUBNA den Schlussmann der Kufsteiner bezwingen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt brach dann der Wiederstand der Kufsteiner. Mit Toren von Manuel PRATY in der 21. Spielminute und Pavel SUKHAREV in der 28. Spielminute war eine Vorentscheidung gefallen. Durch einen Powerplaytreffer durch Kufstein konnte der Anschluss geschafft und auf 3:1 verkürzt werden. Doch mehr war führ Kufstein an diesem Abend nicht zu holen.

Im letzten Spielabschnitt ließen die Kräfte der Kufsteiner sichtlich nach und die Klasse der PINGUINS setzte sich durch. Mit Toren durch Martin BOUZ und Thomas CHLUBNA spielten die Wattner einen komfortablen 5:1 Vorsprung heraus. Kufstein nur mehr vereinzelt in der gegnerischen Zone zu sehen. Die PINGUINS schnürten die Festungsstädter ein und so markierte der Kapitän Lukas SCHNALLER den Schlusspunkt zum 6:1. Zum Abschluss des Spiels kam es noch zu einem sehenswerten Fight. Manuel PRATY war nach einem Stockstich nicht mehr zu halten und forderte seinen Kontrahänden zum Tanz heraus. Zur Abkühlung der Gemüter wurde PRATY mit einer 2 plus 10 min Disziplinarstrafe in die Kabine geschickt.

Fakten zum Spiel:
Freitag, 20.01.2012, Alpenstadion Wattens
HC Kufstein - EHC Wattens-PINGUINS 1:6 (0:1, 1:2, 0:3)
Zuschauer: 200
Tor Kufstein: R. LUCHNER
Tore Wattens: 2x T. CHLUBNA, M. BOUZ, M. PRATY, P. SUKHAREV, L. SCHNALLER

Kader EHC Wattens-PINGUINS:
M. Rainer, P. Prem, L. Schnaller, F. Schwitzer, M. Praty, M. Bouz, C. Höhn, T. Chlubna, P. Kink, P. Niederhauser, P. Gerhardt, T. Jud, P. Sukharev, M. Holaus, M. Tauber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.