Die Blutsauger kommen nach wieder Wien

Rafael Groß und Diana Schnierer - ein Paar mit musikalischer Zukunft
2Bilder
  • Rafael Groß und Diana Schnierer - ein Paar mit musikalischer Zukunft
  • Foto: Herwig Prammer
  • hochgeladen von Reinhard Hübl

Vor 20 Jahren war ich ganz wild drauf, “Tanz der Vampire“ zu sehen. Dreimal war in dort, jedes Mal begeistert. Und jetzt kommen sie zurück. Das Kultmusical hat schon beinahe die ganze Welt abgegrast, 8 Millionen Zuseher sind es bisher gewesen. Manchmal mit ein paar kleinen Änderungen. Zum Beispiel in Polen und im Russland. Die Kirche musste noch ihren Senf dazu abgeben. Egal, in Wien sind wir jedem Zwang befreit und können die Originalfassung sehen.

Warum es gut werden muss: Weil drei „Grafen von Krolock“: - Drew Sarich, Mark Seibert und Thomas Borchert- ab 30. September 2017 in dieser Rolle im Ronacher zu sehen sein werden. Und weil die Debutanten Rafael Groß und Diana Schnierer ein Gesangsprobe bei der Pressekonferenz hinlegten, die schon sehr nach lustvoller Musik roch. Er studiert noch, sie ist gerade dem Konservatorium entsprungen. Die beiden sind für einander geschaffen.

Zur Erinnerung: Am 4. Oktober 1997 feierte das Musical von Michael Kunze (Buch) und Jim Steinman (Musik) im Raimund Theater Weltpremiere. Basierend auf dem Film-Klassiker von Roman Polanski fand die Produktion damals in der Regie des Meisters selbst seine geniale Umsetzung. Aufgrund großer Publikumsnachfrage kehrt das Kultmusical nun anlässlich seines 20. Geburtstags an seinen Uraufführungsort Wien zurück.

Regisseur der Wiener Fassung ist Cornelius Baltus. Er verspricht eine Show der Superlative mit tollen Effekten und außergewöhnlichem Sound- und Lichtdesigns.

Infos und Tickets: www.musicalvienna.at

Reinhard Hübl

Rafael Groß und Diana Schnierer - ein Paar mit musikalischer Zukunft
Die Vasallen des  Grafen von Krolock

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen