14.07.2014, 11:34 Uhr

Das war "Montur und Pulverdampf" 2014 im Heeresgeschichtlichen Museum

Wien: Heeresgeschichtliches Museum |

Es war ein spektakuläres Wochenende

„Montur und Pulverdampf“ 2014 ist wieder Geschichte!


Im Heeresgeschichtlichen Museum konnten bei der Großveranstaltung „Montur und Pulverdampf“, am 12. und 13. Juli 2014, stolze 11.224 Besucher begrüßt werden. Obwohl das Wetter diesmal den internationalen Darstellerinnen und Darstellern von sieben Jahrhunderten Militärgeschichte nur am Samstag hold war, wurde die Vergangenheit trotzdem zu einem spannenden und anregenden Erlebnis für Jung und Alt. Bei rund 60 Ständen konnte man sich auf eine Zeitreise begeben. Ein großes Feldlager, Artillerievorführungen, Schaukämpfen, ein Mittelaltermarkt und mittelalterliches Handwerk trugen zum Erfolg bei.

Den ausgedehnten Regenguss am Sonntag wussten die Besucher mit einem Rundgang durch das Museum zu nutzen. Man hatte somit auch die Gelegenheit, sich die neue Ausstellung zum Ersten Weltkrieg und die Sonderausstellung „Seelen der gewesenen Zeit – Historische Schätze der Bibliothek“ anzusehen. Dem Motto „Kriege gehören ins Museum“ konnte auch bei einer würdigen Gedenkminute entsprochen werden. Es wurde den militärischen und zivilen Opfern des Ersten Weltkrieges, anlässlich des Gedenkjahres „100 Jahre Erster Weltkrieg“, gedacht.

HGM: www.hgm.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.