"I tua wohl"
Wolfsbergs singende Stadträtin schlägt düstere Töne an

Mit der Vertonung eines düsteren Kärntnerliedes liefert Isabella Theuermann den Soundtrack zur derzeitigen Stimmung in der Bevölkerung.
  • Mit der Vertonung eines düsteren Kärntnerliedes liefert Isabella Theuermann den Soundtrack zur derzeitigen Stimmung in der Bevölkerung.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Daniel Polsinger

Mit dem Song "I tua wohl" hat Isabella Theuermann ein Kärntnerlied aus dem Jahr 1874 neu interpretiert und will damit das aktuelle Stimmungsbild in der Bevölkerung zum Ausdruck bringen. 

WOLFSBERG. Eine Hommage an eine der großen Literatinnen Kärntens sollte es werden. Wie so vieles andere änderte die Corona-Pandemie auch dieses Vorhaben. So kam es, dass das neue Lied von Isabella Theuermann nicht nur der Komponistin des ersten in Moll verfassten Volkslieds – Ottilie Freiin von Herbert – huldigte, sondern zudem zu einem Mahnmal für die unsichtbaren Folgen von COVID-19 wurde.

Unglückliche Liebe

„I tua wohl‘ wurde von Ottilie Freiin von Herbert kurz vor ihrem Tod verfasst. Über den Tag ihres Verschwindens ranken sich viele Mythen. Am 26. September 1847 fuhr sie nachts alleine mit einem Boot auf den Wörthersee hinaus und kehrte nie mehr zurück. Ihre Leiche wurde nie gefunden, es ist daher ungewiss, ob sie aus unglücklicher Liebe den Freitod wählte oder mit einem unstandesgemäßen Bauernburschen durchbrannte. Vielleicht verunglückte sie aber auch einfach. In ,I tua wohl‘ besingt sie jedenfalls eine unglückliche Liebe.

Emotionaler Ausnahmezustand

Das Stück ist das erste Zeugnis eines Volkslieds in Mollton. Es klingt düster, schwer und traurig. Es ist somit nichts, das man schunkelnd auf einem Volksfest grölen würde. "Es ist ein Lied, das uns ein Weckruf sein soll und gleichzeitig auch Zeugnis über das aktuelle Stimmungsbild vieler Menschen wiedergibt“, findet Theuermann, die als studierte Psychologin immer wieder mit emotionalen Ausnahmezuständen konfrontiert ist.

Im Inneren brodelt es

„Corona ist für viele Menschen definitiv ein Ausnahmezustand, der mit einem noch nie da gewesenen Kontrollverlust einhergeht. Um diese Krise zu bewältigen, ziehen sich viele Menschen ins Private zurück, was vermehrt zu Vereinsamung führt. Nach Außen hin ,tuan diese Menschen jo wohl ois wia won nix war‘ – sie funktionieren – in ihren Inneren brodelt es jedoch. Wir dürfen nicht zulassen, dass die Belastungen durch Corona derart untragbar für psychisch Kranke werden, dass sie versucht sind, sich - wie auch die Autorin des Liedes – aus dieser Welt zu stehlen“, erklärt die Sängerin.

Anzeige
Erleben Sie ein gemütliches Dinner und aufregenden Spielspaß im Casino Velden.
1 3 Aktion 2

Gewinnspiel
Dinner & Casino im Casino Velden genießen

Genießen Sie ein köstliches Abendessen und versuchen Sie anschließend Ihr Glück bei einem spannenden Spiel im Casino. VELDEN. 
Der Dinner & Casino Gutschein ist das ideale Geschenk für einen rundum perfekten Casino-Abend bei einem romantischen Candle Light Dinner mit außerordentlicher Kulinarik und spannendem Spiel.

 Das Dinner & Casino Package bietet Ihnen um 69 Euro pro Person: Ein exklusives 4-gängiges MenüBegrüßungsjetons im Wert von 20 EuroEin prickelndes Glas Sekt, Orangensaft oder...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen