Natur für Stadtkinder: Garteln und Verkosten vor der Apotheke

Die Kinder der Volksschule Wolfgang-Schmälzl-Gasse sind eifrig beim Einsetzen der Arzneipflanzen.
9Bilder
  • Die Kinder der Volksschule Wolfgang-Schmälzl-Gasse sind eifrig beim Einsetzen der Arzneipflanzen.
  • hochgeladen von Sabine Krammer

LEOPOLDSTADT. Die Beete sind bunt und wohlriechend: Salbei, Thymian, Pfefferminze, Arnika, Ringelblume, Lavendel, Sonnenhut, Kamille und Goji-Beeren wachsen im Garten und auf Baumscheiben vor der Rotunden-Apotheke in der Sebastian-Kneipp-Gasse 1.
Apotheker Alexander Hartl hat den Kräutergarten zur Verschönerung der Umgebung und auch zur Vermeidung von weggeworfenem Abfall angelegt: „Wir haben auch eigene Aschenbecher aufgestellt und die Besucher auf schöne Weise erzogen, den Mist nicht achtlos wegzuwerfen.“ Geholfen hat ihm dabei die Gebietsbetreuung.

Zu Arznei verarbeiten kann die Apotheke die Pflanzen nicht, da nicht kontrolliert werden kann, welchen Abgasen oder sonstigen Umwelteinflüssen sie ausgesetzt sind. Hartl und seine Reinigungskraft Ursu Codruta garteln aber trotzdem täglich bis zu einer Stunde im Arzneigarten. „Ich werde dabei oft von Passanten angesprochen oder beobachte, dass diese unsere Infotafeln lesen", berichtet Hartl.

Natur für Stadtkinder

Corona David-Gsteu von der Gebietsbetreuung kümmert sich darum, dass die Apotheke auch Unterstützung von verschiedenen Schulen der Umgebung erhält: „Wir achten auf eine gute Mischung, alle Schulen sollen einmal drankommen." Heuer helfen die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Wolfgang-Schmälzl-Gasse beim Einpflanzen und Bewässern. Gleichzeitig erhalten die Schüler auch eine kleine Einführung in die Pflanzenlehre und können die Pflanzen, Säfte und Tees, die die Apotheker aus den Pflanzen zubereitet haben, verkosten. Weil heuer das warme Wetter zu einem üppigen Pflanzentreiben geführt hat, dürfen die Helfer auch einige Setzlinge mit nach Hause nehmen.

Von der Kooperation profitiert natürlich nicht nur der Garten: „Die Verbindung zur Natur, die vielfältigen Eindrücke und die Abwechslung vom Schulalltag bringen den Schülern sehr viel", sagt Lehrerin Doris Meißner. Die Kinder sind jedenfalls mit Begeisterung bei der Pflanzaktion dabei und meinen nach der Verkostung von Pfefferminzsaft: „Hmm, das schmeckt super gut!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen