Es wird eng für Josef Pröll

Etwa 500 Wildschweine durchstreifen das zu kleine Gatter "Scheiberhof" in Kaumberg auf der Suche nach Nahrung.
  • Etwa 500 Wildschweine durchstreifen das zu kleine Gatter "Scheiberhof" in Kaumberg auf der Suche nach Nahrung.
  • Foto: Matzinger
  • hochgeladen von Markus Gretzl

KAUMBERG (mg). Wolfgang Matzinger, Jäger und Landwirt aus Kaumberg, der die Zustände im Wildsaugatter "Scheiberhof" nahe seines Hofes in den Bezirksblättern aufdeckte, wartet seit fünf Wochen vergebens auf eine Antwort von Landesjägermeister Josef Pröll auf seine Anfrage.

Josef Pröll schweigt

"Meine Anfrage zu ignorieren ist vielleicht politisch die bessere und schlauere Lösung, aber sicher nicht zielführend", ärgert sich Matzinger. Nach 25-jähriger Pflichtmitgliedschaft beim Landesjagdverband nimmt er nun eine Rechtsberatung in Anspruch, um das weitere Vorgehen abzuklären. Ironischerweise empfahl Landesjägermeister Josef Pröll in einem Zeitungsinterview, man solle "Missstände betreffend Waldschäden und jagdliche Verfehlungen anzeigen". Wolfgang Matzinger befolgte diesen Rat und fühlt sich nun von Pröll ignoriert.

Vorwurf der Tierquälerei

"Die nicht jagende Bevölkerung sowie Jagdgegner lehnen die Jagdpraxis in engen Tiergattern, in denen viel Wild in kurzer Zeit niedergemetzelt wird, ab", erklärt Matzinger. Seiner Meinung nach widerspricht dies dem Begriff der „Weidgerechtigkeit“ aus dem niederösterreichischen Jagdgesetz. Auch die Frage, ob es sinnvoll sei, in einem engen Gatter Schwarzwild zu züchten, während es in Niederösterreich in freier Wildbahn extrem hohe Bestände gäbe, beantwortete Pröll nicht.

Politische Hilfe

Der Freiheitliche Nationalratsabgeordnete Christian Hafenecker unterstützt nun Wolfgang Matzinger durch eine Anfrage an den Bundesminister für Gesundheit. Mit Zitaten aus dem Beitrag der Bezirksblätter Lilienfeld vom 28. Mai fragt Hafenecker unter anderem nach der Zahl der Beanstandungen und Strafverfahren, die in den letzten fünf Jahren in Zusammenhang mit Wildgattern eingeleitet wurden.
Viele Tierfreunde erhoffen sich von Hafeneckers politischer Hilfe ein Ende der Zustände im Kaumberger "Scheiberhof"-Wildgatter.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen