08.10.2014, 12:42 Uhr

Ein Kindertraum wird wahr

Ein Herz und eine Seele: der siebenjährige Hainfelder Julian Gehrer und seine Diabetes-Warnhündin "Bella". (Foto: S. Mayer)

Für Diabetiker Julian (7) aus Hainfeld erfüllt sich bald sein größter Wunsch: ein vierbeiniger Begleiter.

HAINFELD (mg). Julian ist ein tapferer Hainfelder. Seit fünf Jahren lebt der heute Siebenjährige mit Diabetes Mellitus Typ 1. Sein Alltag (und der seiner Familie) ist vom ständigen Zuckermessen bestimmt. Bei Tag und bei Nacht.

Krankheit bestimmt Alltag
Während andere Kinder ihre Freizeit unbeschwert mit Fußball, Radfahren und anderen Aktivitäten verbringen können, muss Julian gedanklich immer aufmerksam bleiben und seinen Blutzuckerspiegel im Auge behalten. Was schon für erwachsene Diabetiker eine große Bürde bedeutet, ist für einen Siebenjährigen wohl noch viel härter zu ertragen.

"Mein größter Wunsch"
Ein Kindertraum geht jetzt für den jungen Hainfelder in Erfüllung. Dank der Spendeninitiative "Pet Ribbon" und der Stiftung "Kindertraum 2014" bekommt Julian in wenigen Tagen seinen eigenen Diabetikerwarnhund. Diese intelligenten Vierbeiner sind darauf geschult, Unter- oder Überzuckerung ihres zweibeinigen Freundes zu "erriechen" und im Ernstfall lautstark Signal zu geben, bevor es zu gesundheitlichen Komplikationen kommt.

Warnhund "Bella"
Julian durfte seinen zukünftigen Wegbegleiter, die Hündin "Bella", bereits kennenlernen. Schon nach wenigen Stunden waren die beiden ein Herz und eine Seele. Die positive Wirkung von Tiertherapie auf den Menschen ist wissenschaftlich belegt.

Gemeinsame Schulung
Letzten Montag fuhr Julian mit seiner Familie in die Steiermark zu Bella. Bis Samstag wird unter Anleitung einer erfahrenen Trainerin geübt. "Es gibt nur englische Kommandos", erzählt Julians Mutter Christiane. "Wenn alles nach Plan verläuft, dürfen wir Bella am Samstag mit nach Hause nehmen. Sie wird sich bei uns 'pudelwohl' fühlen."
Die BEZIRKSBLÄTTER werden den tapferen Julian und seine schlaue Bella nach ihrer Ankunft in Hainfeld besuchen und auch darüber berichten.
Versprochen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.