19.03.2017, 17:16 Uhr

Klare Mission für den St. Veiter Straßenlauf

Die Organisationsleiter Armin Schaffhauser und Oliver Pressler. (Foto: privat)
ST. VEIT. Der Straßenlauf in St. Veit, der heuer am 1. April 2017 stattfindet, kann auf eine lange Tradition zurückblicken und wurde im Jahr 1978 von Pius Majdan und Alfred Janisch ins Leben gerufen. Janisch hilft auch heute noch bei der Veranstaltung mit, die Organisationsleitung haben seit 2011 Armin Schaffhauser und Oliver Pressler vom ULC Transfer St. Veit übernommen.
"Die Vorbereitungen beginnen immer im September des Vorjahres. Nachdem der Lauf heuer bereits zum 37. Mal stattfindet, haben sich die Abläufe schon sehr eingespielt. Trotzdem passieren am Tag der Veranstaltungen immer wieder Dinge die man nicht vorausplanen kann. Da ist es wichtig ruhig zu bleiben und zu improvisieren", kennt Oliver Pressler die Herausforderungen.

Nachwuchs steht im Mittelpunkt

Ein Vorteil des Organisationsduos ist sicherlich auch, dass beide selbst begeisterte Läufer sind und wissen was die Sportler verbindet. "Wir haben eine klare Mission und das ist das Jahresbudget für unseren Nachwuchs. Am Beginn einer jeder Besprechung widmen wir uns auch immer dem Bericht über die Jugendleichtathletik, die uns Alfred Janisch immer mit Begeisterung verträgt" so Armin Schaffhauser über die ehrenamtliche Arbeit.
Am 1. April werden wieder alle Laufsportbegeisterten voll auf ihre Kosten kommen. Im Rahmen des Straßenlaufes finden auch die Bezirksmeisterschaft der Pflichtschulen statt, wobei es für die teilnehmerstärkste Schulklasse tolle Prämien für die Klassenkasse gibt. Die Erwachsenen können zwischen fünf oder zehn Kilometer wählen und zum Abschluss gibt es noch einen Vierer-Staffelbewerb. Alle Infos auch unter: www.ulc-st-veit.sportunion.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.