04.11.2016, 09:43 Uhr

Baubeginn an der HLW Türnitz

Der Keller des Zubaues ist bereits fertiggestellt. (Foto: BIG)

12,3 Millionen werden in den Ausbau der Türnitzer Schule investiert.

TÜRNITZ. Seit kurzem sind an der höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und der Fachschule für wirtschaftliche Berufe in Türnitz neben Schülern und Lehrern auch Bauarbeiter beschäftigt. Denn die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) startete die Sanierung und Erweiterung des in die Jahre gekommenen Schulgebäudes samt Internat. Um Platz für die notwendigen Neubauten zu schaffen, wurden die Lehrküche sowie der bestehende Internatstrakt abgebrochen. Die Errichtung des neuen Schülerheims läuft. Die Wandschalungen für das Erdgeschoß stehen bereits. Ein zeitgemäßer, zweigeschoßiger Neubau bietet dann Platz für 14 Schülerdoppelzimmer, ein Erzieherzimmer und einen Aufenthaltsraum.

Keller ist bereits fertig
Für den Zubau des Schulgebäudes wurde kürzlich der Keller fertiggestellt. Im neuen, dreigeschoßigen Schultrakt befinden sich dann neben sieben Stammklassen und drei Sonderunterrichtsräumen auch eine Lehrküche mit angeschlossener Servierkunde, Speisesaal und Bibliothek. Die Sanierung des Bestandstraktes umfasst die Erneuerung sämtlicher Oberflächen sowie den Tausch der gesamten Haustechnik und Sanitäranlagen. Der Schulbetrieb findet in einem Ausweichquartier statt. Läuft alles nach Plan ist das Bauvorhaben nächstes Jahr im Sommer abgeschlossen. Die BIG investiert rund 12,3 Millionen Euro in das Projekt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.