23.06.2017, 20:13 Uhr

Bessere Busverbindung im Traisental

Verkehrslandesrat Karl Wilfing und Karl Bader (Foto: ÖVP NÖ)

Wilfing: „Besseres und sicheres nach Hause kommen für Schüler aus Lilienfeld“

BEZIRK LILIENFELD. Im Dezember 2012 wurde der ehemalige Lilienfelder Werksverkehr der Firmen voestalpine Giesserei Traisen GmbH, Neuman Aluminium und Georg Fischer Fittings GmbH in den öffentlichen Regionalbusbetrieb aufgenommen und steht seither als Linie 1544 (Traisen – Lilienfeld – Türnitz – Hohenberg – St. Aegyd am Neuwalde – Kernhof) auch allen anderen Fahrgästen in der Region zur Verfügung. „Es freut mich besonders, dass wir den öffentlichen Verkehr in Lilienfeld sinnvoll erweitern konnten. Mit dieser Linie haben wir insbesondere für Kinder und Jugendliche eine weitere wichtige Möglichkeit geschaffen, auf öffentlichem Wege sorgenfrei in die Schule zu gelangen“, erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing. Die Linie wird insbesondere von Schülern der Hauptschule und des Gymnasiums Lilienfeld genutzt. Für diese war die Linie 1544 bei Schulschluss um 13:30 Uhr aber nur erreichbar, wenn die letzte Schulstunde vorzeitig abgebrochen wurde und die Jugendlichen in Windeseile zum Bus liefen. „Dieser Zustand ist aus zweierlei Hinsicht kritisch zu sehen. Denn erstens verpassen die Gymnasiasten wertvolle Zeit im Unterricht und zweitens sehe ich durch das rechtzeitige Erreichen des Busses auch eine enorme Gefahr für die Sicherheit der Jugendlichen und des Verkehrs. Allzu oft sind die Kinder und Jugendlichen überhastet in Richtung Bus regelrecht gestürzt“, so Landtagsabgeordneter Karl Bader.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.