Alkolenker stürzte über 30 Meter hohe Böschung

Ersthelfer befreiten Lenker nach schwerem Verkehrsunfall in Allhaming
5Bilder
  • Ersthelfer befreiten Lenker nach schwerem Verkehrsunfall in Allhaming
  • hochgeladen von Martina Weymayer

ALLHAMING. Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land fuhr am 15. August 2018, kurz nach 10 Uhr, mit seinem Pkw in Allhaming auf der Eggendorfer Landesstraße (L1240) Richtung Eggendorf. Wie die Polizei berichtet, beschleunigte er nach dem Ende der 70km/h-Beschränkung seinen Pkw. Er kam auf das rechte Straßenbankett, verriss seinen Wagen nach links und stürzte über eine zirka 30 Meter hohe Böschung, ehe er frontal gegen einen Baum krachte.

Eine Anrainerin hörte den Unfall und setzte die Rettungskette in Gang. Der 42-Jährige konnte durch weitere Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Mann ist laut Polizei nicht im Besitz einer aufrechten Lenkberechtigung. Er zeigte sich vorerst gegenüber dem NEF und der Rettung nicht bereit, sich ins Krankenhaus zu begeben, weshalb die Begleitung der Polizei notwendig war. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,82 Promille.

Die Bergung des Fahrzeugs wurde vom Feldbesitzer mittels Seilwinde und anschließend von einem Abschleppdienst durchgeführt. Die Feuerwehren Eggendorf und Allhaming standen mit insgesamt 36 Mann im Einsatz.

Fotos: FOTOKERSCHI.AT / PRIVAT

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen