Umfrage der Jugendpalette Traun
Herwig Mahr – " Jugendliche sollen sich in Traun wohl und sicher fühlen"

Vizebürgermeister Herwig Mahr (FPÖ).
  • Vizebürgermeister Herwig Mahr (FPÖ).
  • Foto: FPÖ Traun
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

Vizebürgermeister Herwig Mahr (FPÖ) antwortet auf die zwölf Fragen der Trauner Jugend.

Was brauchen/fehlt ihrer Meinung nach Jugendliche in Traun? 
Mahr:  Es braucht mehr Freizeitangebote, sicher Heimweg sowie attraktive Nachtlokale und Jugendlichen-Treffs.

Warum sollten wir unser Vertrauen bei den Gemeinderatswahlen ausgerechnet Ihnen schenken?
Sollten wir unser Vertrauen bei den Gemeinderatswahlen ausgerechnet Ihnen schenken?
Als geselliger Mensch habe ich ein Ohr immer beim Bürger. Mit jahrelanger Erfahrung sowohl im politischen als auch im privatwirtschaftlichen Bereich habe ich das beste Rüstzeug im Gepäck, um die besten Ideen für Traun umzusetzen.

Sie haben 100.000 Euro zur Verfügung, worin würden Sie dieses Geld in Traun investieren?
In günstiges Wohnen für junge Trauner ohne Migrationshintergrund, attraktive Freizeitaktivitäten und in die Erhöhung der Sicherheit.

Haben Sie schon jemals Gesetzesübertretung begangen? 
Ja, kleinere. Schon ein paar Mal hat es bei der Autofahrt geblitzt.

Wer ist Ihr Vorbild?

Jeder, der sich mit ausgewogener Politik mit Hausverstand für die Mitmenschen einsetzt.

Was ist Ihr größtes Anliegen, dass Sie in Traun für uns Jugendliche umsetzen wollen?
Dass sich Jugendliche in Traun wohl und sicher fühlen, also ihr Leben in Traun verbringen wollen.

Warum kann ich mich so wenig über digitale Netzwerke über das Angebot für Jugendliche in Traun informieren?
Das ist eine durchaus berechtigte Frage, die man an den amtierenden Bürgermeister richten muss.

Welchen Bezug zu Jugendlichen haben Sie?
Da ich als Unternehmer jahrelang mit Jugendlichen und Lehrlingen zu tun hatte, habe ich zu jungen Leuten generell einen sehr guten Draht. Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen ist es mir besonders wichtig, aufstrebende Jugendliche bei innovativen Ideen bestmöglich zu unterstützen.

Was stört Sie persönlich am meisten an der Stadt Traun?
Die Migrations- und Integrationsprobleme, die man seit Jahrzehnten schlichtweg verschlafen hat. Dazu zählt auch der hohe Ausländeranteil an den Schulen. Daneben ist auch der zunehmende Verkehr (Durchzugsverkehr) ein großes Thema.

Ist ein öffentlicher Kostenloser WLAN-Zugang in Traun nicht längst überfällig? 
Aus meiner Sicht ist das längst überfällig. Allerdings muss dabei aufgepasst werden, dass man nicht das falsche Publikum anzieht. Hier muss eine vernünftige Lösung erarbeitet werden, von der alle etwas haben.

Wie kann man ihrer Meinung die Jugend besser in die Gemeindepolitik einbinden 
Indem Politik und Jugendliche enger zusammenfinden. Informationen müssen jugend-gerecht bereitgestellt und Jungendorganisationen in entsprechende Prozesse besser eingebunden werden, aber auch Jugendliche von sich aus ihr Interesse bekunden. Jeder ist herzlich eingeladen, sich bei uns Freiheitlichen direkt zu melden.

Wo würden sie heute ihre Freizeit als Jugendlicher in Traun verbringen?
In der wunderschönen Traunau, da ich ein großer naturliebhabender Mensch bin. Und natürlich am Oedter See.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen