26.11.2016, 09:18 Uhr

Autolenkerin zwischen Bahnschranken eingeschlossen

(Foto: Gina Sanders/Fotolia)

Zug rammte Wagen – 30-Jährige konnte sich in Sicherheit bringen.

PIBERBACH. Albtraum für eine 30-jährige Autolenkerin: Die Frau wurde am Freitag kurz nach 14.30 Uhr beim Passieren eines Bahnüberganges der Pyhrnbahnstrecke zwischen den Schranken eingeschlossen. Sie sprang aus dem Auto und versuchte den Lokführer eines herannahenden Zuges durch Handzeichen zur warnen. Trotz einer Notbremsung konnte der Mann die Kollision mit dem Pkw nicht mehr vermeiden. Der Wagen wurde auf die Böschung der Gleisanlage geschleudert. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Autofahrerin erlitt jedoch einen Schock.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.