Eine neue Fakultät stellt sich vor

Die Professoren Andreas F. Zierer, Peter Oppelt und Andreas Gruber, Landesrätin Christine Haberlander, Professor Matthias Bolz und Rektor Meinhard Lukas (v. l.)
2Bilder
  • Die Professoren Andreas F. Zierer, Peter Oppelt und Andreas Gruber, Landesrätin Christine Haberlander, Professor Matthias Bolz und Rektor Meinhard Lukas (v. l.)
  • Foto: JKU
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Antrittsvorlesungen gehören zur lieb gewonnenen Tradition im akademischen Leben. Vergangene Woche war es an der Johannes Kepler Universität so weit – die vier Gründungsprofessoren der neuen Medizinische Fakultät stellten sich und ihre Arbeit vor.

Matthias Bolz übernahm im Mai 2017 die Professur für Augenheilkunde.  Andreas Gruber hat den Lehrstuhl für Neurochirurgie an der Medizinischen Fakultät inne. Peter Oppelt ist Professor der Gynäkologie und Geburtshilfe. Andreas F. Zierer hat die Professur für Herz-, Gefäß- und Thoraxchirurgie inne. Das Interesse war enorm – der Festsaal der JKU war bis auf den letzten Platz besetzt. Dabei gab es überraschende und spannende Ein- und Ausblicke in die medizinischen Fachgebiete zu hören und zu sehen. Daneben wurden Dankesworte an Mentoren, Wegbegleiter und Familien ausgesprochen. "Die Medizinische Fakultät an der JKU hat in der kurzen Zeit ihres Bestehens bereits neue Maßstäbe in Lehre und Forschung gesetzt", so Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander in ihren Grußworten.

Die Professoren Andreas F. Zierer, Peter Oppelt und Andreas Gruber, Landesrätin Christine Haberlander, Professor Matthias Bolz und Rektor Meinhard Lukas (v. l.)
Forschungsdekan Jens Meier, Vizerektorin Andrea Olschewski sowie Kepler-Universitätsklinikums-Geschäftsführer Elgin Drda und Heinz Brock.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen