Christine Haberlander

Beiträge zum Thema Christine Haberlander

Politik
Das Land Oberösterreich unterstützt das Frauengesundheitszentrum Linz jetzt mit 65.000 Euro. Darauf macht Landesfrauenrätin und Landeshautpmann-Stellvertreterin Christine Haberlander aufmerksam.

Haberlander
Land OÖ unterstützt Frauengesundheitszentrum Linz

Das Land Oberösterreich unterstützt das Frauengesundheitszentrum Linz jetzt mit 65.000 Euro. Das geht auf einen Antrag von Landesfrauenrätin und Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander zurück. OÖ.  Am 18. Mai hat die Landesregierung in ihrer Sitzung eine finanzielle Beihilfe von 65.000 Euro für das Frauengesundheitszentrum Linz bewilligt. „Ein zukunftsweisender Gesundheitsbegriff differenziert zwischen Frauen und Männern, darum wollen wir in der Gesundheitspolitik auch...

  • 22.05.20
Lokales
2 Bilder

Corona-Virus
Zahlen zu den Corona-Infizierten aus dem Bezirk Linz-Land

Stand Mittwoch, 20. 5., 17 Uhr: Laut Land OÖ gibt es in unserem Bundesland bis dato 2.284 bestätigte Corona-Fälle. Davon sind 28* aktuell erkrankt. Im Bezirk Linz-Land wurden bisher insgesamt 210 Covid-19-Fälle registriert. Aktuell Erkrankte gibt es 8*. *Achtung, liebe Leser: Das Land OÖ weist seit 31. März die Zahlen in OÖ und in den einzelnen Bezirken abzüglich der bereits wieder gesunden Patienten sowie der bereits Verstorbenen aus! • In der Tabelle nach Bezirken finden sich die...

  • 20.05.20
Lokales
Dieses Bild entstand vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie: Bildungsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander und Piberbachs-Bürgermeister Markus Mitterbaur.

Entscheidung getroffen
Land OÖ genehmigte Volksschulneubau in Piberbach

Piberbachs Bürgermeister Markus Mitterbaur schilderte bereits zu Beginn des Jahres Bildungsreferentin Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander die herausfordernde Situation der knappen Raumressourcen in den Schulen der Gemeinden Piberbach und Kematen. PIBERBACH (red). Nun ist es so weit: Nach einschlägiger Prüfung durch die Fachabteilung genehmigte nun die Bildungsreferentin und Landeshauptmann-Stellvertreterin den Neubau einer Volksschule in Piberbach. In den letzten...

  • 18.05.20
Lokales
Verkehrsteilnehmer sollten besondere Rücksicht auf die Kinder nehmen, die ab 18. Mai 2020 wieder auf dem Schulweg sind.

Schulen in OÖ öffnen wieder
Appell an Autofahrer: "Bitte Rücksicht auf die Kinder nehmen"

Morgen (18. Mai 2020) starten nach mehreren Wochen des Distance Learnings 121.000 Oberösterreichische Schüler wieder mit dem persönlichen Unterricht. OÖ. „Die letzten Wochen waren nicht immer leicht. Statt mit anderen Kindern gemeinsam in der Schule zu lernen oder Oma und Opa zu besuchen, seid ihr zuhause geblieben. Das habt ihr super gemacht. Ihr habt mitgeholfen, euch und andere zu schützen. Dafür ein riesengroßes Danke an alle Kinder – ihr seid die Größten“, bedankt sich...

  • 17.05.20
Lokales
Landeshauptmann Thomas Stelzer, Stefan Pirc, Schulleiter der Goethe-Volksschule, LH-Stellvertreterin Christine Haberlander und Landesfeuerwehrkommandant Robert Mayer (v.l.).

Verteilungsaktion
Feuerwehren verteilen Schutzmasken an Pflichtschulen

Knapp 210.000 Mund- und Nasenschutzmasken hat das Land OÖ für Lehrkräfte und Schüler angekauft. Die zeitgerechte Verteilung vor dem ersten Schultag, übernehmen die Feuerwehren. OÖ. Die oberösterreichischen Feuerwehren erhalten von der Bildungsdirektion OÖ die Schuladressen sowie die Anzahl der Masken, die pro Schulstandort benötigt werden. „Das Landes-Feuerwehrkommando organisiert dann in Zusammenarbeit mit den Bezirks-Feuerwehrkommandanten die Verteilung an zentrale Stellen in den...

  • 14.05.20
Politik
Elisabeth Manhal löst Martin Hajart an der Spitze des Gemeinderatsklub ab.

Personalwechsel
Elisabeth Manhal übernimmt ÖVP-Rathausklub

Der bisherige Klubobmann Martin Hajart tritt seinen neuen Job im Büro Haberlander Corona-bedingt früher an. Ihm folgt Elisabeth Mahnhal nach, die trotzdem Landtagsabgeordnete bleibt.  LINZ. An der Spitze der ÖVP-Gemeinderatsfraktion kommt es am 2. Juli zu einem Wechsel. Landtagsabgeordnete Elisabeth Manhal löst Martin Hajart als Klubobmann ab. Für die 42-jährige Juristin ist es eine Rückkehr in die Kommunalpolitik, war sie doch bereits von 1997 bis 2009 Mitglied des Linzer Gemeinderats...

  • 13.05.20
Wirtschaft
LH-Stellvertreterin Christine Haberlander beim Blumenkauf für den Muttertag in der „kleinen Gärtnerei“ in Enns.
2 Bilder

Oberösterreich
Regionale Einkäufe stärken Wirtschaft

Corona hat seine Spuren in der Wirtschaft hinterlassen. Die heimischen Betriebe kämpfen teilweise um ihre Existenzen sowie um ein Bestehen ihrer Geschäfte – regional einkaufen hilft. ENNS. Die Landes- sowie Bundesregierung hat mit ihren Hilfspaketen bereits ein starkes Zeichen für die Unterstützung der heimischen Betriebe gesetzt. „Nun liegt es an den Oberösterreicherinnen und Oberösterreichern regional einzukaufen und die heimische Wirtschaft wieder stark zu machen“, betont...

  • 13.05.20
Lokales
Der suspendierte Oberarzt wurde entlassen.

Nach Todesfall
Update: Haberlander lässt Regeln für Privatordinationen prüfen

Update 12.5: LH-Stv. Christine Haberlander kündigt Evaluierung der Regelungen für Privatordinationen von Krankenhausärzten an. Am Dienstag wurde jener Oberarzt entlassen, der eine Operation im Kepler Uniklinikum aufgrund eines Termins in seiner Privatordination verlassen hatte, woraufhin der Patient verstarb. Gesundheitsreferentin Haberlander lässt nun die Richtlinien für den Betrieb einer Privatordination neben der Tätigkeit am Krankenhaus prüfen, um effektive Kontrollmechanismen...

  • 13.05.20
  •  3
  •  3
Lokales
Im Kepler Uniklinikum starten klinische Tests für ein Corona-Medikament.

Kepler Uniklinikum
Corona-Medikament wird in Linz getestet

Im Linzer Kepler Universitätsklinikum startet eine klinische Studie zu einem möglichen Corona-Medikament. Mitentwickelt wurde es vom Oberösterreicher Josef Penninger. LINZ. Auf der ganzen Welt wird fieberhaft nach einem Medikament gegen COVID-19 geforscht – auch in Linz. Das Kepler Universitätsklinikum (KUK) ist eines jener weltweit 16 Spitäler, an dem ein vom oberösterreichischen Genetiker Josef Penninger mitentwickelter Wirkstoff zum Einsatz kommt. Das Medikament wird schwer an Corona...

  • 12.05.20
  •  1
Politik
Ab 18. Mai geht es für Volks- und Mittelschüler der Unterstufe wieder Richtung Schule. Die Vorbereitungen für den Start laufen auf Hochtouren.

18. Mai
Rückkehr in die Schulen

Nach der gelungenen Rückkehr der 8.000 Jugendlichen der Abschlussklassen an Oberösterreichs Schulen folgen am 18. Mai weitere 121.000 Schüler. Mit diesem Tag werden auch die Volksschulen, Sonderschulen, Neue Mittelschulen sowie die AHS-Unterstufen wieder mit Leben gefüllt. „Alle oberösterreichischen Schulen bereiten sich im Moment auf den Start am 18. Mai vor. Die Gemeinden als Schulerhalter stehen vor der Herausforderung einen möglichst sicheren Schulbetrieb zu organisieren. Die kommenden...

  • 11.05.20
Politik
Der Operateur hat während des Eingriffs an den assistierenden Arzt übergeben, um einen Termin in seiner Privatordination wahrzunehmen.
2 Bilder

Update
Todesfall im KuK - Operateur entlassen

Update, 11. Mai, 17.55 Uhr:Im Fall jenes bereits seit vergangener Woche suspendierten Operateurs, der während einer Operation an einen assistierenden Arzt übergeben hat und das Haus verließ, wurde nun seitens des Kepler Universitätsklinikums die Entlassung ausgesprochen. „Im Laufe der auch am Wochenende durchgeführten internen Ermittlungen haben sich die Verdachtsmomente hinsichtlich der Verletzung der Dienstpflicht verdichtet, sodass die Entlassung unumgänglich war“, bestätigt der...

  • 11.05.20
Lokales
Das Personal des Kepler Universitätsklinikums und Frauenlandesrätin Christine Haberlander informieren jetzt, dass Schwangerschaftsabbrüche in Oberösterreich weiterhin durchgeführt werden.

Haberlander
Schwangerschaftsabbrüche sind in OÖ weiterhin möglich

Die Corona-Pandemie erschwert derzeit den Zugang zu einem Schwangerschaftsabbruch. So müssen zum Beispiel weitere Wege als sonst in Kauf genommen werden, weil nicht alle Spitäler den Eingriff durchführen. In Oberösterreich sind Schwangerschaftsabbrüche weiterhin im Kepler Universitätsklinikum möglich. OÖ. Die Fristenlösung am Kepler Universitätsklinikum ist auch nach dem Ausstieg der Stadt Linz gesichert. Darauf machen nun das Kepler Universitätsklinikum und Landeshauptmann-Stellvertreterin...

  • 07.05.20
Wirtschaft
Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner, Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Bürgermeister Klaus Luger.

Stadt steigt aus
Land OÖ kauft Linzer KUK-Anteile

Das ehemalige AKh der Stadt Linz und damit die 25,1 Prozent der Anteile am Kepler Universitätsklinikum (KUK), die noch der Landeshauptsstadt gehören, gehen an das Land OÖ bzw. die OÖ Gesundheitsholding. OÖ. Das frühere AKh (heute Med Campus 3), vor der Gründung des Kepler Universitätsklinikums (KUK) zuletzt als Tochtergesellschaft der Stadt Linz geführt, wechselt nach 155 Jahren endgültig den Besitzer. Das Land OÖ bzw. die OÖ Gesundheitsholding kauft die zugehörigen Immobilien und den damit...

  • 04.05.20
Lokales

LH-Stv. Haberlander
42.750 Euro für Frauenberatung Perg

PERG. Die Frauenberatung Perg wurde 2006 von engagierten Frauen mit dem Ziel gegründet, durch verschiedene Angebote die Lebenssituation von Frauen und Mädchen im ländlichen Raum zu verbessern. Seit 2012 ist sie auch anerkannte Frauenservicestelle und versteht sich als Anlauf- und Informationsstelle für Frauen und Mädchen aller Alters- und Berufsgruppen unabhängig ihrer Herkunft. Landeshauptmann-Stellvertreterin und Frauen-Landesrätin Christine Haberlander stellt für die engagierte Arbeit 42.750...

  • 02.05.20
Lokales
LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Rückhalt vom Land OÖ
Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut wird mit 28.500 Euro unterstützt

LH-Stellvertreterin Christine Haberlander unterstützt die Beratungsstelle mit 28.500 Euro jährlich aus Mitteln des Frauenreferats BAD ISCHL. Eine krisenhafte Lebenssituation erfordert oftmals Veränderungen und Anpassungen in verschiedenen Lebensbereichen. Die Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut bietet kostenfreie und anonyme Beratungen für Frauen und Mädchen in schwierigen Lebenssituationen und diese sind ausgerichtet auf die Stärkung der eigenen Kompetenzen und die Entwicklung von...

  • 30.04.20
Lokales
Das Team des Frauennetzwerkes kümmert sich um Ihre Anliegen.

Anlaufstelle für Mädchen und Frauen
Frauennetzwerk Rohrbach berät auch in Krisenzeiten

Das Frauennetzwerk Rohrbach erhält vom Frauenreferat des Landes OÖ für den laufenden Aufwand 49.400 Euro. Es ist seit über 30 Jahren eine wichtige und kompetente Anlaufstelle im Bezirk Rohrbach für Frauen und Mädchen in problematischen und schwierigen Lebenslagen, die professionelle Unterstützung suchen. ROHRBACH-BERG. „Gerade in Krisenzeiten ist es ganz wichtig, für Frauen und Mädchen da zu sein, durch kompetente Beratung die nötige Hilfestellung zu bieten und die Frauenvereine finanziell...

  • 30.04.20
Politik
Das Land OÖ unterstützt jetzt Pflichtschulen mit Mund-Nasenschutz (Symbolbild).

Christine Haberlander
Land OÖ kauft Mund-Nasenschutz für Pflichtschulen

Wer sich zukünftig durch ein Schulgebäude bewegt, muss laut Verordnung des Bildungsministeriums einen Mund-Nasenschutz tragen. Das Land Oberösterreich kauft jetzt Masken für die Pflichtschulen im Bundesland. OÖ. Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) begrüßt die schrittweise Öffnung der Schulen. Im Vordergrund würden vor allem der Schutz der Lehrer, Lehrerinnen und Schüler sowie Schülerinnen stehen. „Daher hat das Land Oberösterreich als Dienstgeber in Abstimmung...

  • 29.04.20
Politik
Gewalt gegen Frauen hat in den letzten Wochen zugenommen. Das Autonome Frauenzentrum, das unter anderem Rechtsberatung und Prozessbegleitung anbietet, wird nun vom Land OÖ finanziell unterstützt (Symbolbild).

Christine Haberlander
Land OÖ unterstützt Autonomes Frauenzentrum Linz

Das Land Oberösterreich unterstützt das autonome Frauenzentrum in Linz mit 57.000 Euro. Gerade in Zeiten der Krise sei das wichtig, betont Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander. OÖ. Das Frauenreferat des Landes OÖ unterstützt das autonome Frauenzentrum in Linz mit 57.000 Euro.  „Vor allem wollen wir Mädchen und Frauen bei der Entwicklung ihrer persönlichen Kompetenzen unterstützen. Das autonome Frauenzentrum leistet dazu mit bedarfsgerechten, niederschwelligen und...

  • 29.04.20
Lokales
Karin Lang leitet die neue Zentrale der Bildungsregion Wels-Grieskirchen-Eferding in der Dr. Salzmann-Straße 12 in Wels.

Bildungsregion Wels-Grieskirchen-Eferding
Neue Zentrale in Wels bezogen

Das alte Vermessungsamt in der Dr. Salzmann-Straße in Wels ist ab sofort ein "Haus der Bildung". BEZIRKE WELS, GRIESKIRCHEN, EFERDING. Mit der Reduzierung von 20 auf sechs Bildungsregionen vor einem Jahr startete man die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten für die zentralen Büros. Diese Woche beziehen die Mitarbeiter der Bildungsregion Wels-Grieskirchen-Eferding ihre neue Zentrale in der Dr. Salzmann-Straße 12 in Wels. Hier haben Pädagogen, Schüler und Eltern nun eine Anlaufstelle, bei...

  • 28.04.20
Lokales
Kindergärten im Bezirk Braunau sind ab sofort für alle Kinder offen. (Symbolbild)

Einschränkung im Kindergartenbetrieb
Betreuung im Bezirk Braunau ist für alle Kinder sichergestellt

Mit 27. April tritt eine neue Verordnung bezüglich der Kinderbildungs- und -betreuungeinrichtungen in Oberösterreich in Kraft. Damit klären sich auch zahlreiche Fragen, die für Eltern von Kindergarten- und Krabbelstubenkindern bislang unbeantwortet blieben.  BEZIRK BRAUNAU. Landeshauptfrau-Stellvertreterin Christine Haberlander gibt in der Kundmachung bekannt, dass alle Einrichtungen zur Kinderbetreuung bei "entsprechendem Bedarf" geöffnet bleiben – es kann allerdings zu einem...

  • 27.04.20
Wirtschaft
Bei der Firma Hueck Folien in Baumgartenberg konnten sich im vergangenen Jahr Mädchen aus Neuen Mittelschulen ein Bild über die Arbeit im Betrieb machen. In diesem Jahr wird der Girls' Day aufgrund der Corona-Pandemie digital abgehalten.

Technik/Naturwissenschaften
Girls' Day 2020 wird digital

Alle Girls' Day Workshops und Veranstaltungen mussten in diesem Jahr abgesagt werden. Die Sicherheitsmaßnahmen der Bundesregierung hindern jedoch nicht daran, den Girls' Day digital abzuhalten. OÖ. Der Girl's Day soll Mädchen bei der klischeefreien Berufsorientierung unterstützen und ihnen einen neuen Blick auf die Berufswelt eröffnen. „Wir vertreten ein Land, in dem Frauen die gleichen Möglichkeiten haben wie Männer. Und wir unterstützen Frauen, ihre Talente selbstbewusst zu nutzen....

  • 24.04.20
Politik
Die restriktiven Besuchsregeln an den oö. Spitälern werden bestehen bleiben, kündigt LH-Stellvertreterin Christina Haberlander (ÖVP) an.
2 Bilder

Corona-Krise in OÖ
Oberösterreichs Spitäler sollen im Mai wieder "hochfahren"

OÖ. „Die Krankenhäuser in Österreich sollen schrittweise wieder hochgefahren werden“, kündigte Gesundheitsminister Rudi Anschober am 17. April an. Allerdings werde es eine „regional differenzierte“ Vorgehensweise. Doch, was heißt das nun für OÖ? Wann gibt es hierzulande wieder „business as usual“ in den Spitälern? Man werde noch bis Ende April sehr zurückhaltend sein und erst dann wieder den OP-Betrieb anfahren und nicht-akute Leistungen anbieten, sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin und...

  • 21.04.20
Politik
Die meisten Kinder werden derzeit zu Hause betreut, das Land OÖ zahlt den Beitrag für die Kindergärten trotzdem an die Gemeinden aus.

Corona-Krise in OÖ
Land OÖ zahlt Landesbeitrag für Kinderbetreuungseinrichtungen voll aus

OÖ. In der Corona-Krise mussten Kinderbetreuungseinrichtungen teilweise geschlossen werden. Der Großteil der Kinder wird seit der Schließung daheim betreut und nur mehr jene Kinder, deren Eltern das Angebot brauchen, werden in den geöffneten Einrichtungen betreut. "Änderungen bei der Anzahl der geführten Gruppen, den Öffnungszeiten oder bei der Personaleinteilung sollen aber keinen Einfluss auf die Auszahlung des Landesbeitrags haben, heißt es in einer Presseaussendung des Land OÖ. Ebenso...

  • 17.04.20
Politik
Die Plattform #weiterlernen bringt etwa gespendete digitale Endgeräte oder Unterstützungen beim Lernen zuhause mit hilfesuchenden Schülern, aber auch Eltern sowie Lehrkräften zusammen.

weiterlernen.at
Freiwillige Pädagogen und Endgerät-Spenden gesucht

Die Bundesregierung präsentierte heute die neue Plattform #weiterlernen. Ziel dieses Angebots ist es, allen Schülern die gleichen Zugangsmöglichkeiten zum Bildungsangebot zu bieten. Die Plattform bringt etwa gespendete digitale Endgeräte oder Unterstützungen beim Lernen zuhause mit hilfesuchenden Schülern, aber auch Eltern sowie Lehrkräften zusammen. „Wir haben in den letzten Wochen schon erfahren dürfen, mit welcher Motivation und welchem Engagement die Pädagoginnen und Pädagogen ihre...

  • 14.04.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.