Japan meets Linz: Delegation besuchte Partnerstadt

2Bilder

Nasushiobara ist die 20. Partnerstadt von Linz. Kürzlich unterzeichnete eine Delegation, bestehend aus Bürgermeister Klaus Luger, Vizebürgermeister Detlef Wimmer sowie Gerfried Stocker und Hideaki Ogawa, in Japan den Partnerschaftsvertrag. Nun erfolgte der Gegenbesuch aus Japan. Zwölf Personen lernten kürzlich die oberösterreichische Landeshauptstadt kennen. "Linz ist eine wunderbare Stadt. Wir wurden sehr nett empfangen und haben uns sofort wohlgefühlt. Die Stadt ist sehr sicher und sauber", ist etwa Haruhi Yamamoto, Stadträtin von Nasushiobara, begeistert vom Linz-Besuch. Ebenfalls mit dabei waren Saori Ohshima, Vorsitzende der Wirtschaftskammer von Nasushiobara, Wirtschaftskammer-Mitarbeiterin Setsuko Shibui, Stadtrat Satoshi Saito, Masaki Watanabe, Vorsitzender der Jugendabteilung der Wirtschaftskammer, Masanori Kimishima, Vorsitzender des Tourismusverbandes, mit seiner Mitarbeiterin Youhei Izumi, Yoshiko Kimishima von der Landwirtschaftlichen Genossenschaft, Tomoko Saito, Assistentin des Bürgermeisters von Nasushiobara, Beamter Nobunori Yagisawa, Kasuhiro Kimishima, Vorsitzender der Tourismusabteilung der Stadt Nasushiobara, und Fuminori Sasaki, Reiseleiter des Reisebüros TCI-Japan.

Einblick in die Stadt

Durch die Stadt geführt wurden sie von Reiseveranstalter und austria guide Johann Gutenbrunner und Dolmetscherin Tsuyako Gutenbrunner-Shiotsuki. Auf dem Programm standen unter anderem ein Stadtspaziergang, ein Besuch im Ars Electronica Center, Treffen mit Vizebürgermeister Detlef Wimmer, WK-Linz Obmann Klaus Schobesberger und Robert Steiner von der WK-Fachgruppe Tourismus und Freizeitbetriebe, ein Abendessen im Pöstlingberg Schlössl, eine Führung im Musiktheater und vieles mehr. Highlight war außerdem ein Besuch im Europagymnasium LISA-Auhof, wo seit 2006 jährlich ein Schüleraustausch mit Nasushiobara stattfindet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen