Urur-Enkel von Sissi und Kaiser Franz Joseph I. baut Hallen für Amazon, Boeing & Co.

Der Urur-Enkel des letzten österreichischen Kaisers Franz Joseph I. und Landeshauptmann Josef Pühringer. Österreichs Honorarkonsul für die US-Bundesstaaten Georgia, Alabama und Tenesse, Ferdinand C. Seefried, begleitete eine oberösterreichische Politik- und Wirtschaftsdelegation in Atlanta.
2Bilder
  • Der Urur-Enkel des letzten österreichischen Kaisers Franz Joseph I. und Landeshauptmann Josef Pühringer. Österreichs Honorarkonsul für die US-Bundesstaaten Georgia, Alabama und Tenesse, Ferdinand C. Seefried, begleitete eine oberösterreichische Politik- und Wirtschaftsdelegation in Atlanta.
  • Foto: Land OÖ/Kraml
  • hochgeladen von Thomas Winkler, Mag.

ATLANTA. Das Leben seiner Ururoma wurde durch die drei Sissi-Filme mit Romy Schneider und dem gerade erst verstorbenen Karlheinz Böhm verklärt. Sein Ururopa führte als letzter Kaiser unseres Landes zwei Jahre vor seinem Tod 1914 Österreich-Ungarn in den ersten Weltkrieg. Ferdinand C. Seefried ist der Urur-Enkel von Kaiserin Elisabeth und Kaiser Franz Joseph I. – und erfolgreicher Unternehmer in den USA. Dort hat der 69-jährige österreichische Honorarkonsul Seefried Properties aufgebaut, ein Unternehmen, das Gewerbeimmobilien für Unternehmen wie Amazon, Siemens oder Boeing sucht und entwickelt. Mit 45 Mitarbeitern und vier Büros in Atlanta, Chicago, Dallas und Phoenix lässt er Produktionshallen bauen, betreut mehr als 200 große "Mieter" und setzt so jährlich rund 500 Millionen US-Dollar um. Seine österreichische Staatsbürgerschaft hat sich Seefried zusätzlich zur US-amerikanischen behalten: "Wenn es um nostalgische Gefühle geht, bin ich Österreicher. Aber ich liebe das US-Unternehmertum", so der Ururenkel des letzten österreichischen Kaisers im Gespräch mit der BezirksRundschau. Deshalb will er auch in den USA bleiben, kommt aber viermal im Jahr nach Österreich auf Besuch – meist nach Gresten in Niederösterreich, wo sein Sohn Paul (31) und sein älterer Bruder je zur Hälfte das Schloss Stiebar besitzen und wo auch seine Großmutter Elisabeth, Enkelin von Sissi und Kaiser Franz Joseph !. begraben ist. Paul Seefried lebt und arbeitet jedoch in Atlanta im Familienunternehmen. "Er ist noch Junggeselle", so Vater Ferdinand C. Seefried, der mit seiner französischen Gattin noch zwei Töchter hat: "Eine ist in Ohio mit einem Arzt verheiratet, die andere Geschäftsführerin von Zalando Frankreich. Sie hat in die bekannte französische Industriellenfamilie de Wendel geheiratet." Alle Kinder sprechen laut Seefried "perfekt Deutsch", weshalb Sohn Paul künftig auch in Österreich Immobilienprojekte umsetzen könnte. Vorerst will sich Seefried mit seinem Unternehmen aber auf die USA konzentrieren. In den 90er-Jahren hatte er nach dem Fall der Berliner Mauer auch in der deutschen Hauptstadt Immobilienprojekte verwirklicht, diese aber 1999 verkauft.

Der Urur-Enkel des letzten österreichischen Kaisers Franz Joseph I. und Landeshauptmann Josef Pühringer. Österreichs Honorarkonsul für die US-Bundesstaaten Georgia, Alabama und Tenesse, Ferdinand C. Seefried, begleitete eine oberösterreichische Politik- und Wirtschaftsdelegation in Atlanta.
Anzeige
Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.

AK-Future Days 2021
Arbeit der Zukunft: Um 1 Euro in das Ars Electronica Center

Arbeit ist ein wesentlicher Aspekt, über den wir uns als Menschen definieren. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für die Beschäftigten ist. Viele Fragen werden aufgeworfen: Wie könnte Arbeit in Zukunft aussehen? Wie kann diese weitreichende Veränderung so fair wie möglich gestaltet werden? Die Sonderausstellung "Die Arbeit in und an der Zukunft" im Linzer Ars Electronica Center (AEC) nähert sich diesen Themen in vier Bereichen. Für Mitglieder...

Anzeige
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt

Ein Schwerpunkt der AK-Future Days ist der Handel. Die erste Veranstaltung gibt es am Donnerstag, 17. Juni, von 16.30 bis 19.30 Uhr. Sie heißt „Handel der Zukunft: Beschäftigte in der digitalisierten Welt“. Interessierte können zuhause vor Ihrem Computer einen informativen Vortrag und spannende Diskussionen erleben. Und sie können selbst auch an der Diskussion teilneh-men. Mit dabei sind als Experten: Anton Salesny von der Wirtschaftsuniversität Wien („Handel/Supermarkt der Zukunft“), Dominik...

Anzeige
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

AK-Future Days 2021
Handel der Zukunft: Digitalisierte Arbeit

Die Beschäftigten im Handel spüren die Digitalisierung schon jetzt hautnah: Scan-ner-Kassen, die alle Daten aufzeichnen und Kassierer/-innen zu gläsernen Mitar-beitern/-innen machen. Selbstbedienungskassen, die Arbeitsplätze kosten. Massive Konkurrenz durch Online-Handel – gerade jetzt verstärkt in der Pandemie. Diese massiven Veränderungen führen zu großen Sorgen bei den Handelsange-stellten: Habe ich morgen noch meinen Arbeitsplatz? Erledigt meine Arbeit bald der Computer? Werden unsere...

Auch das kann Arbeit der Zukunft sein: AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer (rechts) und AEC-Chef Gerfried Stocker präsentieren ein Exoskelett, das bei schweren Arbeiten unterstützen kann.
Die Supermarkt-Kassen: Ein typisches Beispiel für die zunehmende Digitalisierung im Handel.
AK und AEC widmen sich der Zukunft der Arbeit

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen