Neues Musikfestival feiert Digitalisierung

Das Festival wird sich zwischen AEC-Maindeck und dem Urfahraner Jahrmarktgelände verstaltet.
2Bilder
  • Das Festival wird sich zwischen AEC-Maindeck und dem Urfahraner Jahrmarktgelände verstaltet.
  • Foto: Stadt Linz
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Ende Mai wird an der Urfahraner Donaupromenade das "Stream-Festival" über die Bühne gehen. Das Thema Digitalisierung soll dabei musikalisch ins Rampenlicht gerückt werden. „Digitale Technologien verändern, wie wir Musik machen, hören und verbreiten", so Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer.
Start des Gratis-Festivals ist am 31. Mai. Zum Eröffnungsabend am Donnerstag werden bei der Hauptbühne am Urfahranermarkt-Gelände bis zu 5.000 Zuseher erwartet. Am Freitag wird zusätzlich Programm am Ars Electronica Maindeck geboten. Auch umliegende Clubs und Lokale werden bespielt. Talkrunden und der Club-Abend am Samstag runden das Festival ab. "Stream"-Kurator Markus Reindl will die lokale Szene und ihre internationale Vernetzung in die Auslage stellen. Künftig soll der Event alle zwei Jahre stattfinden.

Das Festival wird sich zwischen AEC-Maindeck und dem Urfahraner Jahrmarktgelände verstaltet.
Julius Stieber, Direktor Kultur und Bildung, Kulturreferentin Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer, Festivalleiterin Kathrin Böhm und der kuratorische Leiter Markus Reindl bei der Präsentation.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen