ÖBB-Fahrplanwechsel am 10.Dezember

2Bilder

OÖ. Ab 10. Dezember gilt europaweit der neue ÖBB-Fahrplan 2017/2018. Dieser soll auch für die oberösterreichischen Fahrgäste Verbesserungen bringen was Züge, Service und Reisemöglichkeiten betrifft. 

Von den Veränderungen profitiert der Bahnhof Wels: Dort werden die Verbindungen nach Wien, Salzburg, Budapest und Zürich verbessert. Sechs mal öfter wird in Wels der Railjet halten, zusätzlich wird es auch einen Nachtzug (Budapest-Mpnchen-Zürich) geben. Von Linz nach Wels wird weiters eine neue Frühverbindung eingerichtet. Der ICE Richtung Frankfurt bzw. Wien wird hingegen pro Richtung nur noch zwei Mal an den Tagesrandzeiten in Wels halten. Einen ICE-Halt an den Tagesrandzeiten wird es mit Fahrplanwechsel in Schärding geben.

Neu ist auch die Frühzug-Verbindung zum Flughafen Wien-Schwechat. Fahrgäste aus Wels, Linz, Amstetten und St.Pölten können (via Hauptbahnhof Wien) unter der Woche auch den Flughafen erreichen. Ankunftszeit wird 5:57 sein.

Neue Möglichkeiten bei Tickets

Seit 1. November können OÖVV-Wochen- und Monatstickets sowohl mobil mit der kostenlosen ÖBB-App als auch online im ÖBB-Ticketshop gekauft werden. Die Tickets können entweder als Handyticket benutzt oder an den Ticketautomaten oder am Schalter mittels Abholcode ausgedruckt werden. PDF-Tickets wird es nicht geben. 

Zusätzlich wird es künftig möglich sein, ÖBB-Gutscheine in ausgewählten Geschäften als Gutscheinkarten zu erwerben. Diese waren zuvor nur an den Schaltern erhältlich. 

Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner und ÖBB-Personenverkehr AG Regionalmanager OÖ Paul Sonnleitner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen