Projekt Handschlag
Wenn das Enkelkind für die Großeltern liest

VolksschülerInnen aus ganz Österreich lesen ihre eigenen Geschichten für BewohnerInnen in den Altersheimen.
  • VolksschülerInnen aus ganz Österreich lesen ihre eigenen Geschichten für BewohnerInnen in den Altersheimen.
  • Foto: BlueOrange Studio/Fotolia
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Wie lässt sich die Einsamkeit in den Seniorenheimen ein wenig lindern? Ein Linzer hat kurz überlegt und machte sich sogleich ans Werk. Jetzt lesen Kinder übers Internet ihre Geschichten für SeniorenheimbewohnerInnen vor. 

LINZ. Kaum Besuchsmöglichkeiten und geschlossene Gemeinschaftsräume – die Corona-Krise trifft die Pflegeheim-BewohnerInnen besonders hart. Um das Leid der SeniorInnen ein wenig zu lindern, rief Mario Kozuh-Schneeberger einen kleinen Beitrag leisten.

Kurzgeschichten und Lieder

Der Linzer tat sich nur neun Tage vor Weihnachten mit mehreren Volksschulen in Österreich zusammen. Zahlreiche Schulkinder schrieben eigene Geschichten und lasen diese vor der Kamera vor. Sogar ein Krippenspiel führten die Kinder vor der Kamera auf. "Damit kehren wir das Bild der lesenden Großmutter um und versuchen den Menschen, die derzeit isoliert sind, Hoffnung und Zuversicht zu geben", erklärt Kozuh-Schneeberger die Beweggründe für das Projekt. Die entstandenen Kurzfilme sollen die Seniorenheimbewohner am Handy oder Tablet abrufen. Mittlerweile sind zahlreiche Videos, Lieder und Hörgeschichten auf der  Plattform abrufbar. 

"Geschichten zu Bewohnern bringen" 

"Derzeit ist es enorm schwierig die Geschichten der Kinder zu den Bewohner zu bringen", sagt Kozuh-Schneeberger und ruft Interessierte in den Seniorenheimen dazu auf, sich bei ihm persönlich zu melden. Um die Rechte der Kinder zu schützen, sind die Kurzfilme nicht öffentlich aufgelistet. Für den Zugang loggen sich die Seniorenheime über eine eigene Internetseite ein. Anfragen unter der Mailadresse kontakt@projekt-handschlag.com

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen