Road to Tokio
Kanutinnen Schwarz/Lehaci feilen in Ottensheim an Olympia-Form

Viktoria Schwarz (l.) und Ana Lehaci finden in Ottensheim optimale Trainingsbedingungen vor.
2Bilder
  • Viktoria Schwarz (l.) und Ana Lehaci finden in Ottensheim optimale Trainingsbedingungen vor.
  • Foto: Reischl/BRS
  • hochgeladen von Benjamin Reischl

Die Kanutinnen Viktoria Schwarz und Ana Lehaci bereiten sich auf der heimischen Regattastrecke in Ottensheim auf die Olympischen Spiele in Tokio vor. Die StadtRundschau schaute beim Training vorbei.

LINZ. In rund 40 Tagen steigen die beiden Kanutinnen Viktoria Schwarz und Ana Lehaci in den Flieger in Richtung Tokio. "Wir bereiten uns jetzt zu Hause vor und bleiben in Ottensheim. Hier haben wir Ruhe und können fokussiert arbeiten, denn durch die aktuelle Situation mit Corona ist es uns zu gefährlich, wenn wir wieder zur Trainingsgruppe nach Slowenien fahren", sagt Schwarz, die mit Lehaci entlang der Regattastrecke in Ottensheim beste Bedingungen vorfindet.

Optimale Trainingsbedingungen

"Wir haben eine super Strecke, zudem alle weiteren Einrichtungen wie die Kraftkammer am Gelände, insofern können wir uns hier bestens vorbereiten", weiß die Weltmeisterin, die gemeinsam mit Ana Lehaci den Fokus auf eine konsequente Vorbereitung richtet. "Wir haben jene Personen um uns, denen wir vertrauen und die wir kennen. So können wir in Ruhe mit unserem Team zu Hause arbeiten", sagt die Olympia-Starterin, die mit Lehaci im Zweisitzer über die 500 Meter und im Einsitzer über die 200 Meter am Start ist.

Dichter Terminkalender

Besonders herausfordernd sind für die Weltklasse-Athletinnen die wenigen Wettkämpfe, die sich aufgrund der Pandemie als große Herausforderung gestalten, aber für den sportlichen Vergleich essenziell sind. "Damit wir uns hier besser vorbereiten können, simulieren wir zu Hause die Wettkampfbedingungen, um die Wettkampfbelastung bestmöglich zu erfahren. Die Saison ist kurz, denn neben den zwei Weltcups, der EM und den Spielen gibt es dann noch die WM. Danach ist die Saison schon wieder vorbei", verweist Schwarz auf den dichten Terminkalender. Die Leistungen der letzten Wochen und Monate stimmen zuversichtlich.

An Abstimmung feilen

"Man hat bei den Weltcups und der EM gemerkt, dass es uns sehr gut geht und wir von Rennen zu Rennen besser geworden sind", so Schwarz, die im Zweisitzer hinsichtlich der Abstimmung nichts dem Zufall überlassen kann: "Wir haben mehrere Rennen gebraucht, dass wir wieder in den Rhythmus kommen. Die Richtung stimmt und wir werden uns richtig gut auf die Wettkämpfe in Tokio vorbereiten."

Viktoria Schwarz (l.) und Ana Lehaci finden in Ottensheim optimale Trainingsbedingungen vor.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen