09.02.2017, 07:58 Uhr

BlöZinger – Altenheim und Tod brachten leben in die AK Linz

Linz: Arbeiterkammer OÖ | „bis morgen“ - Kabarett mit dem Tod, wann holt er mich endlich und am Ende war es doch wieder zu früh.
So geht es dem 82-jährigen Franz ein pensionierter Lehrer, welcher vormittags immer recht hat und nachmittags frei, wie sein ganzes Leben als Lehrer eben so war. Nun sitzt er jeden Tag auf seinem Sessel im Altenheim und wartet bis der Tod ihn endlich holt, was aber gar nicht so einfach ist, wenn man plötzlich mit dem Tod befreundet ist. Noch dazu macht ihm Frau Gruber mit ihren blauen Pillen das Leben schwer, aber der Tod schaut zu, da wünscht sich Franz nichts sehnlicher als, „oben fit und unten dicht“ zu sein. Abwechslung bringt der bekiffte Zivildiener Mario in sein auf „den Tod warten“, Leben. Nach dem Motto „Ein Joint am Morgen und der Tag beginnt ohne Sorgen“.
Was erwartet einem in einem Kabarett mit dem Tod:
„Ich mag den Frühling, alles beginnt zu leben, um zu sterben“ oder „Die Leute sterben im Sommer viel entspannter, besonders im Urlaub“. Einfach gesagt, ein ernstes Thema gespielt auf hohem Niveau, begleitet mit jeder Menge Humor, bestens gespieltem Witz und gespickten Pointen zum „Totlachen.“ Die Zuschauer im ausverkauften Saal der Arbeiterkammer Linz waren von den beiden gebürtigen Linzern BLÖchl Robert und penZINGER Roland hell auf begeistert.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Weiter Termine in Oberösterreich:
17. Februar „bis morgen“ 4407 Dietach OÖ
19. Februar „Moderation“ 4470 Enns Kleinkunstkartoffel
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
77.188
Poldi Lembcke aus Ottakring | 09.02.2017 | 09:43   Melden
38.515
Hanspeter Lechner aus Enns | 09.02.2017 | 09:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.