01.12.2016, 14:49 Uhr

"Eine unvergessliche Reise"

Petra Wimmer gewann den Hauptpreis beim großen Linzer Torte-Gewinnspiel der BezirksRundschau.

LINZ (spm). In Kooperation mit dem Tourismusverband Linz, der Konditorei Jindrak, dem Blue Danube Airport Linz und dem Arcotel Nike hat die StadtRundschau eine Reise zu einer Person, die sie viele Jahre nicht mehr gesehen hat, verlost. Die Jury mit ihrer Geschichte am meisten überzeugt hat die 32-jährige Petra Wimmer aus Schärding. "Amin (geboren in Island) war in meiner Kindheit ein Jahr lang Austauschschüler in meiner Familie. Mittlerweile wohnt er in Halmstad/Schweden und arbeitet dort als Orthopäde im Krankenhaus", erzählt Pera Wimmer. Durch die intensive Arbeit und seine kleinen Kinder ist es für ihn derzeit unmöglich zu reisen. Umso größer war die Freude als die Oberösterreicherin zu ihm kam. "Vor 17 Jahren habe ich ihn das letzte mal gesehen und deshalb war die Freude umso größer ihn wieder zu sehen und auch seine Frau Ruth und die drei Kinder Baldur, August und Helena kennenzulernen", sagt Wimmer, die tiefere Einblicke in die Reise gewährt: "Am Tag des Abflugs nach Göteborg war ich und meine Eltern so voller Vorfreude, dass die 5 Stunden Wartezeit in Frankfurt wie im Flug vergingen. In Göteborg angekommen fühlten wir uns sofort pudelwohl, das wohl an Freundlichkeit der Menschen als auch der Ähnlichkeit zur deutschen Sprache lag. Mit dem Mietauto fuhren wir nach Halmstad zu Amin, der uns bereits mit einem großen Dinner überraschte. Die Freude über das Wiedersehen war riesig und endlich durfte ich ihn und seine Familie in die Arme schließen. Er ist für mich noch immer wie ein großer Bruder." Auch die Freude über das Geschenk aus Österreich, die Linzertorte zur Verfügung gestellt von der Konditorei Jindrak, war groß. Genauso waren die Eindrücke im Land der Elche mehr als positiv. "Dank einer tollen Sightseeing-Tour von Amin sahen wir bei unserem 5-tägigen Trip Sandstrände, beeindruckende Bauwerke und wundervolle Landschaften. Die Tage in Schweden werden mir und meinen Eltern noch lange in Erinnerung bleiben. Der Abschied fiel uns besonders schwer. Den Kindern hatten wir es besonders angetan, denn sie wollten uns nicht mehr gehen lassen. Sie wünschten sich, wir wären Teil ihrer Familie", erzählt Petra Wimmer.

"Wir kommen wieder"

Der Heimflug erfolgte dann schweren Herzens, aber mit dem klaren Ziel im Sommer 2017 wiederzukommen. "Dann aber mit meinem Mann Berthold, unserer Tochter Tamara und Sohn Tobias."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.