12.02.2018, 15:08 Uhr

Mehr Sicherheit für Linzer Politiker

Die Sicherheit im Neuen Rathaus soll erhöht werden. (Foto: Stadt Linz)
Ein Dienstfahrzeug des Magistrats sowie der E-Roller von Vizebürgermeister Detlef Wimmer wurden vergangene Woche in der Tiefgarage des Neuen Rathauses beschädigt. "Die Schäden sind bedauernswert, gänzlich wird man solche Vorkommnisse aber auch in Zukunft nicht verhindern können", sagt die für Liegenschaften zuständige Stadträtin Regina Fechter. Allerdings führten die erst vergangene Woche aktivierten neun Sicherheitskameras dazu, dass die Verursacher der Schäden einwandfrei identifiziert werden konnten. „Kurzfristige Maßnahmen, wie die Beschränkung des Zugangs im Alten Rathaus oder eben die Videoaufzeichnung, sind bereits in Aktion. Mittelfristig prüfen wir unter anderem die Reduzierung der Zugänge im Neuen Rathaus“, so die für die städtischen Liegenschaften zuständige Referentin, Stadträtin Regina Fechter. Derzeit gibt es da noch 17 verschiedene Zugangsmöglichkeiten, etwa über die Tiefgarage oder die Terassen. "Um eine Reduzierung oder bessere Überwachung erreichen zu können, sind voraussichtlich auch bauliche Maßnahmen notwendig, die momentan geprüft werden", sagt Fechter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.