08.09.2014, 00:00 Uhr

Selbsterkenntnis und innere Ruhe durch Berührung

Die Integrative Körperarbeit kann auch bei Kinder angewendet werden. (Foto: privat)

In Linz startet Diplomlehrgang am WIFI

In der heutigen Zeit wird der Alltag durch eine Vielzahl an Rollen, Aufgaben, Aktivitäten und Terminen bestimmt. Für viele ist es eine Herausforderung, sich dabei nicht zu "verzetteln" und die innere Ruhe und Orientierung zu bewahren. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen als Trainer, Coaches sowie Körper- und Ausdruckstherapeuten entwickelten Anton Stejskal und Ingrid Huber eine Methode, die Hilfe suchende Menschen mittels achtsamer Berührung, Wahrnehmung und Gesprächen in tiefen Kontakt mit sich selbst bringen soll. Bausteine der Integrativen Körperarbeit (IKA) sind Berührungstechniken aus der Cranio-sakralen Energiearbeit und dem Body-Mind-Centering, Körperwahrnehmung und prozessorientierte Gesprächsführung. Dies soll Menschen dabei helfen, ihren Wesenskern zu spüren, die Entfaltung der Begabungen ermöglichen und somit zu einer freudigen, kreativen Lebensgestaltung verhelfen.

In Linz wird dazu ein Diplomlehrgang am WIFI angeboten. Teilnehmer einer IKA-Ausbildung bekommen einen breiten Schatz an Berührungsmöglichkeiten und ein tiefes Verständnis für die psychologischen Prozesse in sich selbst und in anderen Menschen. Die Integrative Körperarbeit kann nicht nur von Pädagogen oder in pflegenden und beratenden Berufen angewendet werden, sondern kann auch in der privaten Lebensgestaltung integriert werden.

Ein kostenloser Infoabend findet am Donnerstag, 18. September, um 18.30 Uhr am WIFI Linz statt. Der Lehrgang startet am Freitag, 10. Oktober. Mehr Infos unter 0699/11445753 oder www.momente.cc

Anmeldung beim WIFI Linz unter 05/7000-77
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.