30.05.2017, 13:05 Uhr

CAP.future erhält Millionenförderung

Perfekter Start für die Innovationswerkstätte. (Foto: CAP.future)

CAP.future gewinnt Ausschreibung der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) zu Innovationswerkstätten.

"CAP.future" setzte sich bei der Ausschreibung der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) durch und wird neben drei anderen Mitmach-Laboren in Österreich als Impuls für Forschung, Kreativität und Wirtschaft in den Regionen finanziell unterstützt. Rund eine Million Euro warten nun darauf, in den Aufbau der Innovationswerkstätte zu fließen. Dadurch soll die Umsetzung weiter beschleunigen werden. "Das ist für uns der Beweis, dass die Innovationswerkstätte genau zum richtigen Zeitpunkt in Linz entstehen und einen maßgeblichen Teil zur Stärkung des Standorts beitragen wird“, sagt Projekt-Initiator Werner Arrich. „Ich bin überwältigt, dass wir die Million nach Oberösterreich holen konnten. Für mich ist die Förderzusage die Bestätigung, mit Leidenschaft, Begeisterung und qualitätsvoller Arbeit viel bewegen zu können. Jeder Einzelne aus unserem Team hat hier Wesentliches dazu beigetragen“, so Projekt-Initiatorin Ruth Arrich-Deinhammer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.