02.10.2014, 00:00 Uhr

Hearbeat Gastro revolutioniert Lehrlingsausbildung in der Gastronomie

Regelmäßig finden Colleges für Lehrlinge und Ausbilder statt. (Foto: Heartbeat)
"Hearbeat Gastro" wurde im Juni 2014 ins Leben gerufen. Die drei Wirtekooperationen KultiWirte, hotspots und "Beste Österreichische Gastlichkeit" BÖG kooperieren, um Lehrlingen künftig eine ganzheitliche Zusatzausbildung anzubieten. Derzeit beteiligen sich 16 Betriebe an dem Pilotprojekt. Der Fokus wird dabei auf die Ganzheitlichkeit gelegt. Durch die Einbindung der Unternehmer, Ausbildner und Lehrlinge soll eine Wertschöpfung für den gesamten Betrieb entstehen.

Hearbeat-Lehrlinge sollen lernen, Verantwortung für sich selbst, das Team und das Unternehmen zu übernehmen. Besonders wichtig ist die Entwicklung von "Softskills", also Fähigkeiten im Umgang mit anderen Menschen, die den Lehrling selbst weiterbringen und sicherer machen. Gemeinsam wird an der Ausstrahlung und Ausdrucksweise gearbeitet. Die Fach- bzw. Schlüsselkräfte der Zukunft sollen so professionell und gezielt aufgebaut werden. Im Normalfall werden sechs Wochen Persönlichkeitsentwicklung in der Lehrzeit absolviert. Jede Woche verbringen die Lehrlinge mit Kollegen aus dem gleichen Lehrjahr in einem Seminarhotel. Begleitet werden sie von zwei pädagogischen Betreuern und zwei Kommunikationstrainern. Wichtig ist, dass auch Chef, Lehrlingsausbilder und alle Mitarbeiter der Firma in das Hearbeat-Projekt involviert sind.

Gastronomiebetriebe, die ebenfalls an einer ganzheitlichen Lehrlingsentwicklung interessiert sind, können sich jederzeit melden: conny.wuerzl@hearbeat.co.at

Mehr Infos: www.hearbeat.co.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.