Auf Schitour mit dem Österreichischen Alpenverein

Unterwegs zur Schwarzwand.
19Bilder

LUNGAU. Besonders aktive und ambitionierte Mitglieder der Sektion Lungau des Österreichischen Alpenvereins sind in diesen Wochen und Monaten regelmäßig in der heimischen Bergwelt unterwegs. Das Winterprogramm des Vereins bietet Interessierten zahlreiche Schitouren jeder Schwierigkeitsstufen an, die von erfahrenen Bergprofis geleitet werden. Die Bezirksblätter Lungau haben erst Anfang Jänner eine Tour mitgemacht. Geleitet wurde diese von Willi Esl, dem Obmann der Sektion Lungau.

Sicherheit geht vor

Vorerst wurde das Vierteleck in Tweng als Ziel ins Auge gefasst. Dieser Plan musste dann allerdings verworfen werden, weil an diesem Tag Lawinenwarnstufe drei in den Niederen Tauern herrschte. So entschied sich Willi Esl seine Gruppe, bestehen aus knapp einem Dutzend Schitourengehern, zur Schwarzwand im Thomataler Nockberggebiet – in der sogenannten Weißseite – zu führen. Nach der LVS-Kontrolle der Teilnehmer ging es vom Parkplatz Nähe des Hochofens Bundschuh in Richtung Reifensteinalm und dann weiter bis zur Anhöhe. Dort herrschten eisige Temperaturen bei starken Windverhältnissen. Doch das machte den gut ausgerüsteten Schitourern nichts; die Gruppe freuten sich auf die Abfahrt, die für alle ein rießen Spaß war.

Attraktives Winterprogramm

Nach der sicheren Rückkehr am Parkplatz gönnte man sich vor der Heimkehr noch ein kleines Stelldichein im Gfrererstadl in Unternberg, wo man bereits Pläne für die nächsten Tourenziele schmiedete. So sind zum Beispiel sind in diesm Winter noch ein paar kleinere Touren, wie etwa auf die Gensgitsch in Göriach/Mariapfarr geplant; aber auch mehrtägige Touren, wie etwa im Bereich Matreier Tauernhaus in Osttirol stehen heuer noch am Programm.Details zu den Zielen, Terminen und wie man sich anmeldet, findet sich im Internet auf "Winterprogramm Lungau". Es wird dann übrigens auch im Sommer ein Programm vom Alpenverein angeboten werden.

Ein paar Fakten zur Sektion Lungau

"Der Zweck und das Ziel des Vereines ist, die Bergwelt zugänglich zu machen, den Zugang zu erhalten, die Jugend zu fördern und aktiven Naturschutz zu betreiben", erklärt Willi Esl. Er ist übrigens seit 15 Jahren Obmann der Sektion Lungau des Österreichischen Alpenvereins. Die Sektion Lungau hat sich in diesen Jahren von gut 600 Mitgliedern auf mittlerweile 1.008 gesteigert. Das Arbeitsgebiet der Sektion umfasst in etwa zwei Drittel der Fläche des Bezirkes Lungau, wobei 350 Kilometer Weg und zwei Schutzhütten zu betreuen sind.

>>Winterprogramm des Österreichischen Alpenvereins Sektion Lungau

____________________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über aktuelle Stories in deinem Bezirk informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen