Ironman Austria
Die "Tri Union Lungau" hat eiserne Kerle

Walter Wieland und Christian Gell finishten.
3Bilder
  • Walter Wieland und Christian Gell finishten.
  • Foto: Tri Union Lungau
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Beim Ironman Austria in Klagenfurt waren von Seiten der Tri Union Lungau Christian Gell und Walter Wieland (beide aus Mariapfarr) und Franz Bäckenberger aus Tamsweg am Start. Alle drei kamen ins Ziel und finisthen.

LUNGAU, KLAGENFURT. Neben Peter Schubert aus Mauterndorf stellten sich auch drei Athleten der Tri Union Lungau gemeinsam mit 3.600 anderen Sportlern der Herausforderung des Ironman Austria am Wörthersee bei Klagenfurt. Es waren dies Christian Gell und Walter Wieland (beide aus Mariapfarr) und Franz Bäckenberger aus Tamsweg.

Christian Gell

Christian Gell kam in der Gesamtwertung auf Platz 398, in seiner Altersklasse erreichte er Rang 82. Gells Zeiten waren: beim Schwimmen 1:16.24 Stunden, Radfahren 5:31.01 Stunden, Laufen 3:38.21 Stunden – Gesamtzeit 10:35.07 Stunden.

Walter Wieland

Walter Wieland wurden gesamt 1.241, in der Altersklasse 115. Seine Zeiten waren: beim Schwimmen 1:21.07 Stunden, beim Radfahren 5:58.03 Stunden, beim Laufen 4:33.45 Stunden – Gesamtzeit 12:04.26 Stunden. Es war dies übrigens Walter Wielands zehnter Ironman, den er absolvierte.

Franz Bäckenberger

Franz Bäckenberger absolvierte seine Ironmanpremiere als Gesamt 1.380 und in seiner Altersklasse auf Rang 135. Beim Schwimmen brauchte er 1:35.27 Stunden, beim Radfahren 6:03.43 Stunden und beim Laufen 4:24 Stunden, was eine Gesamtzeit von 12:19.38 Stunden bedeutet.

Ein paar Details zum Bewerbsverlauf

Die Wetterbedingungen schienen optimal zu sein, bis ein heftiges Gewitter mit Hagel und Sturmböen beinahe zum Rennabbruch führte. Christian Gell erreichte vor der Schlechtwetterfront die Wechselzone und konnte noch trocken auf die Laufstrecke wechseln. Sein Plan, vor Ankunft des Gewitters von der Radstrecke zurück zu sein ging voll auf. Walter und Franz haben bekamen am Rupertiberg das Unwetter voll ab. Schlammbäche und Wassermassen behinderten die beiden Lungauer Athleten massiv. Hinzu kam noch der massive Temperatursturz der die Sportler an ihre körperlichen Grenzen brachte. Für viele war hier das Rennen auch zu Ende, aber die Lungauer erwiesen sich als wetterfest. Christian Gell kam dem Ziel schon immer näher, hatte auch er am Beginn des Laufens mit leichten muskulären Problemen zu kämpfen. Walter Wieland spürte die Folgen vom kalten Regen leider deutlicher und hatte ab dem zweiten Halbmarathon ziemliche muskuläre Probleme und musste zeitweise sogar gehen. Franz Bäckenberger kämpfte sich solide durch seinen ersten Ironman. Alle drei Tri-Union-Lungauer waren mit ihren Leistungen schlussendlich zufrieden.

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.