Langlauf – ein Massensport?

Andreas Hochwimmer ist der Bezirksreferent für den Langlaufsport. Er bezeichnet seine Sportart als „im Kommen“.
  • Andreas Hochwimmer ist der Bezirksreferent für den Langlaufsport. Er bezeichnet seine Sportart als „im Kommen“.
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Andreas Hochwimmer, der für den Langlaufsport zuständige Bezirksreferent, freut sich über die rege Frequentierung der Pongauer Loipen: „Langlaufen wird immer beliebter!“

Herr Hochwimmer, Sie sind als Bezirksreferent für den Langlaufsport sowohl im Pongau als auch im Lungau zuständig. Können Sie uns verraten, was uns diesen Winter erwartet?
ANDREAS HOCHWIMMER:
„Es erwarten uns fünf spannende Bezirkscup-Rennen. Der erste Bewerb findet am 8. Jänner in Hüttschlag statt. Weiter geht es mit den Wettkämpfen in Flachau am 22. Jänner, in Radstadt, am 12. Februar, in Bischofshofen am 19. Februar und in Wagrain am 26. Februar. Wir erwarten zu den Cup-Bewerben jeweils hundert Starter. Wer mehr erfahren möchte, findet im Internet unter www.langlauf-bc.at mehr Informationen über uns.“

Ist Langlaufen im Pongau eine Breitensportart, oder sind Ihrer Meinung nach nur ambitionierte Wettkämpfer auf den Loipen unterwegs?
ANDREAS HOCHWIMMER:
„Grundsätzlich ist es eine Breitensportart, die immer beliebter wird und die alle Altersgruppen ausführen können. Die Sektionen der einzelnen Pongauer Wintersportclubs sind sehr aktiv. Bei unseren Lungauer Nachbarn stagniert die Aktivität im Langlaufsport zurzeit. Vielleicht lassen sich die Sportler im Bezirk Tamsweg in Zukunft wieder motivieren an unseren Cup-Rennen teilzunehmen.“

Wie sieht es mit der Infrastruktur im Bezirk St. Johann aus? Gibt es ausreichend präparierte Loipen?
ANDREAS HOCHWIMMER:
„Was das Streckennetz angeht, sind wir nicht schlecht aufgestellt – ich erwähne als Beispiel nur die Tauernloipe. Wir sind selbstverständlich sehr stark von den Schneebedingungen abhängig. Wünschenswert wäre es natürlich, wenn einzelne Abschnitte bzw. Rundstrecken mit Kanonen beschneit werden könnten. Was das betrifft, müssten aber die Touristiker und die Politik aktiv werden, da wir selbst über kein ausreichendes Budget verfügen. Meiner Erfahrung nach ist Langlaufen eine Sportart, die immer beliebter wird und eine Alternative zum Skifahren darstellt. Somit ist dieser Sport auch für den Fremdenverkehr relevant.“

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.