Salzburger Tennisverband
Wichtige erfolgreiche vorletzte Runde für die Lungauer

(Symbolfoto) Tennis.
  • (Symbolfoto) Tennis.
  • Foto: Bild von marijana1 auf Pixabay
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

St. Michael schafft beim Tabellenführer ein Remis und den damit verbundenen vorzeitigen Klassenerhalt. Tamsweg klettert nach Sieg auf Tabellenplatz drei. Tamsweger Hobbyteam reitet weiter auf der Erfolgswelle. St. Michaels Nachwuchsteams gehen alle leer aus.

LUNGAU. Bevor in der kommenden Woche die letzten regulären Spiel dieser Saison stattfinden, gaben die Lungauer Tennis-Teams noch einmal ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Was später noch folgen wird, sind etwaige Nachtragsspiele sowie über den Sommer verteilt ein paar Partien in der STV-Hobbyliga. Der Lungauer Tennis-Pressebetreuer Frank Doppler berichtete uns von den jüngsten Geschehnissen.

St. Michael gegen Uttendorf 3:3

Nach drei Niederlagen in Serie hielten St. Michaels Herrenmannschaft gegen Tabellenführer Uttendorf perfekt mit. Die Oberlungauer schafften zu Hause ein 3:3-Remis. Franz Pirker und Martin Pfeifenberger mussten zwar anfangs noch knappe Niederlagen hinnehmen, Thomas Pfeifenberger und Alfred Pritz konnten zum zwischenzeitlichen allerdings 2:2 ausgleichen.
Im Doppel holten Thomas und Martin Pfeifenberger den wichtigen dritten Punkt für St. Michael. Am Ende waren es durch das bessere Game-Verhältnis sogar zwei wichtige Punkte am Konto, was den vorzeitigen Erhalt in der ersten Klasse bedeutet.

Tamsweg springt auf Platz drei

In der zweiten Klasse gelang Tamsweg mit einem 4:2 zu Hause gegen Golling der Sprung auf Platz drei. Im Einzel siegten Wolfgang Krabath, Alexander Moser und Raimund Enzinger jeweils klar in zwei Sätzen. Den viel umjubelten Heimsieg fixierte das Duo Enzinger/Sigl. Nun gilt es in der letzten Runde den dritten Rang zu halten.

Tamsweger Hobbyteam holte bislang das Punktemaximum

In der Hobbyliga bleibt Tamsweg ebenfalls auf der Erfolgsspur. Gegen Flachau gab es einen klaren 5:1-Auswärtserfolg. Für Tamsweg punkteten Georg Lanschützer und Holger Crepaz im Einzel sowie gemeinsam im Doppel und Matthias Brugger im Einzel sowie zusammen mit Simon Krabath im Doppel. Tamsweg hält nach drei Spielen beim Maximum von neun Punkten.

Tennis-Nachwuchs ging leer aus

Wenig zu holen gab es für den St. Michaeler Tennis-Nachwuchs. Die U13 I verlor 1:5 gegen Goldegg II. Der Ehrenpunkt ging auf das Konto von Anna-Sophie Tockner.
Die U13 II muss sich Bad Hofgastein knapp mit 2:4 geschlagen geben; Simon Pfeifenberger holte einen Punkt im Einzel und einen weiteren mit Nicolas Karner im Doppel.
Bei der 5:1 Auswärtsniederlage des U16-Teams in Altenmarkt konnte nur Fabian Mayr einen Sieg einfahren.

In der dritten Klasse musste das Heimspiel von St. Margarethen gegen Werfenweng witterungsbedingt auf den 6. Juli verschoben werden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen