23.11.2016, 09:37 Uhr

Gratis-Ski-Tag für alle unsere Lungauer Schulklassen!

Sind gemeinsam im Verbund „Ski Lungau“: Josef Bogensperger (Aineck/Katscherg), Peter Schitter (Großeck/Speiereck) und Anton Sagmeister (Fanningberg).“

Die Lungauer Skigebiete laden alle Lungauer Schulklassen einen Tag zum kostenlosen Skifahren ein! Das und alles zur Skisaison 2016/2017 im Lungau lesen Sie hier!

LUNGAU. Sämtliche Lungauer Schulklassen – angefangen von den Volksschulen, den Neuen Mittelschulen über die Landwirtschaftsschule bis hin zu HAK, Gymnasium, MultiAugustinum und Berufsschulen – werden vom Skigebiete-Verbund „Ski Lungau“ in der kommenden Skisaison 2016/2017 zu einem kostenlosen Ski-Tag eingeladen. Auch der Bustransport wird kostenfrei gehalten. „Wir wollen Akzente für den Skinachwuchs setzen“, sagen Josef Bogensperger (Aineck/Katschberg), Peter Schitter (Großeck/Speiereck) und Anton Sagmeister (Fanningberg).

Aktion Lungauer Schulen

Doch nicht nur mit diesem Gratis-Ski-Tag für alle Lungauer Schulklassen will man den Skinachwuchs fördern. Ein Angebot, das den gesamten Winter gilt ist die Aktion Lungauer Schulen; hier kostet die Halbtags-Liftkarte inklusive Bus-transfer 5,5 Euro pro Schüler (auch für Obertauern gilt das!). Ganztags kostet das Ticket – wieder inklusive Bustransfer – 7 Euro pro Schüler (auch für Obertauern gilt das!).

Saisonkarten-Modell bleibt!

Die Lungauer Skigebiete haben schon vor zwei Wintersaisonen ihr Saisonkarten-Modell auf neue Beine gestellt – dieses hat sich bewährt. Gab es bis zur Wintersaison 2014/2015 lediglich vergünstigte kombinierte Modelle, bei denen mindestens drei Karten gekauft werden mussten, so können seither nur noch Individual-Saisonkarten in den Kategorien Vorverkauf (heuer bis 18. Dezember 2016) bzw. Normalverkauf erworben werden. „Wir werden dem Wunsch der Kunden nach mehr Individualität gerecht. Außerdem bringt das neue Modell einen finanziellen Vorteil für unsere Skifahrerinnen und Skifahrer. Und: Für Mitglieder in Lungauer Sportvereinen gilt auch heuer wieder ganzjährig der Vorverkaufstarif“, betont Peter Schitter, der der Obmann des Verbundes „Ski Lungau“ ist.

Auch heuer wieder U25-Karte!

„Auch die Kategorie der U25-Karte, die heuer 293 Euro im Vorverkauf kostet, wird es diesmal wieder geben“, fährt Josef Bogensperger (Geschäftsführer „Ski Lungau“) fort: „Es kommen also nicht ausschließlich nur Studierende in den Genuss vergünstigter Saisonkarten-Preise, sondern alle Jahrgänge 1991 bis 1997. Dies gilt also für unser gesamte U25-Jugend.“

Auch ein Senioren-Tarif!

Und Anton Sagmeister (Fanningbergbahnen) ergänzt: „Auch die Seniorinnen und Senioren (Jahrgang ab 1956) werden diesen Winter wieder nicht zu kurz kommen. Für sie kostet die Saisonkarte im Vorverkauf ebenfalls 293 Euro. Wir schauen auf unsere älteren Mitmenschen genauso wie auf unseren Skinachwuchs!“

Kartenmodell „Ski Lungau“

Zusammengefasst wird das Kartenmodell unter dem Titel „Ski Lungau“. Die Ski-Lungau-Saisonkarten gelten für den Kartenverbund der Skigebiete Großeck/Speiereck; Fanningberg; Aineck/Katschberg sowie der Kleinskilifte Lessach, Petersbründl und Zederhaus. Auch eine Kombination mit dem Skigebiet Obertauern ist gegen Aufpreis möglich – diese Kartenvariante heißt dann „Lungo“.

Karten-Vorverkaufsstellen

Der Vorverkauf für die Saisonkarten geht heuer bereits los: Karten gibt‘s bereits auf der Katschberghöhe (Liftstation), beim Tourismusverband St. Michael, Großeck/Speiereck (Skizentrum in Mauterndorf) und beim Tourismusverband Mariapfarr. Eine detaillierte Liste der Ski-Lungau-Saisonkartenpreise findet man in der Ausgabe 47/2016 der Bezirksblätter Lungau auf der Rückseite.

Sind mittendrin im Kartenvorverkauf!

„Die Kartenverkäufe haben sich durch das neue Modell in der letzten Saison sehr positiv entwickelt. Auch nach dem holprigen Winterstart und Schneemangel im Vorjahr konnten wir am Ende zufrieden sein“, sind sich Peter Schitter (Großeck/Speiereck), Josef Bogensperger (Katschberg/Aineck) und Anton Sagmeister (Fanningberg) einig.

Gut für alle im Lungau!

Sie stoßen weiters ins selbe Horn: „Wenn der Skitourismus läuft, dann ist das gut und wichtig für die ganze Urlaubsregion Lungau; denn das Standbein Wintertourismus ist für die gesamte Lungauer Wirtschaft von Bedeutung. Rund 65 bis 70 Prozent des Tourismus‘ findet im Lungau im Winter statt! Ein Dank an dieser Stelle auch an die Einheimischen, dass sie so eifrig Skifahren gehen“, so Schitter, Bogensperger und Sagmeister. Sie ergänzen: „Wir bieten auch für unsere Tagesskikunden heuer wieder vier Schnupperskitage zum halben Preis in unseren Lungauer Skigebieten an.“

Trainieren beim Petersbründllift!

Peter Schitter (Obmann „Ski Lungau“): „Auch heuer steht der Petersbründllift in St. Michael im Lungau den Nachwuchssportlern als Trainingsstrecke zur Verfügung. International beliebt ist unser Trainingslift. Es waren in den Vorjahren neben den ÖSV-FahrerInnen auch Kaderleute aus Frankreich oder Island und so weiter hier bei uns im Lungau!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.