10.09.2014, 11:21 Uhr

Lukas Pertl sensationeller WM-Siebter

DORFGASTEIN (rau). Nachdem der 19-jährige Gasteiner Triathlet Lukas Pertl in dieser Saison mit einem Sieg im Junioren Europacup bereits groß aufgezeigt hat, reiste er nun nach Edmonton (Kanada) zur Junioren Weltmeisterschaft um sich dort mit der Weltspitze zu vergleichen.

Mit Startnummer 18 ging Lukas für Österreich ins Rennen, welches in einem Nationalpark, nahe der kanadischen Provinzhauptstadt Edmonton, ausgetragen wurde.

Ihm folgten 66 der weltbesten Nachwuchstriathleten, die sich, wegen der kühlen Wassertemperatur von 19,2C° mit Neoprenanzug bekleidet, in die Fluten des Hawrelak stürzten.

Lukas konnte sich im starken Schwimmerfeld außerordentlich gut behaupten und erkämpfte sich im Schwimmen den zwischenzeitlichen 25. Platz. Mit einem der schnellsten Wechsel im Feld, gewann der Salzburger erneut Zeit und fand, nach einem Sprung auf sein Rad, in der Führungsgruppe wieder. „Nachdem ich beim Schwimmen so gut ins Rennen gestartet bin, war ich motiviert, am Rad richtig Gas zu geben!

Auf der Bronzeposition liegend, stieg Lukas nach 20,4 intensiven Kilometern von seinem Rennrad ab und schlüpfte in die Laufschuhe. „Auf der Laufstrecke ging es sofort richtig zur Sache! Das hohe Anfangstempo von über 21 Kilometern pro Stunde kostete mich sehr viel Kraft und ich musste die Führenden schließlich laufen lassen!“, sagt Lukas. Auf der zweiten Hälfte der 5 Kilometer langen Laufstrecke am Ufer des Hawrelak konnte er dann noch seine letzten Kräfte mobilisieren und sich vom zwischenzeitlich zehnten Rang auf Platz 7 nach vorne kämpfen. Mit seinem Siebten Platz zieht Lukas in der österreichischen Bestenliste der Junioren Weltmeisterschaften mit dem Tiroler Alois Knabl gleich und stellt somit das beste, je erzielte Junioren WM Resultat ein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.