31.08.2014, 21:32 Uhr

Rabenschwarzer Tag in der Salzburger Liga

Der FC Hallein kassierte eine 1:7 Packung in Wals und die Union siegte bei Berndorf. FC Puch blieb wieder ohne Punkt.

Hallein: Nach einem Lichtblick in der vergangeen Runde wurde der FC Hallein am Samstag wieder auf den Boden der Realität zurück geholt. In der Heimstätte empfing man die Mannschaft aus Wals-Grünau (Tabellenführer). Aufgrund der Leistungen der letzten Runde hätte man sich in Hallein schon einiges erwartet, die Zuschauer wurde aber eher enttäuscht. Die Walser traten als Mannschaft auf und ließen den Halleinern eigentlich nicht den Funken einer Chance. Die ersten 30. Minuten konnten die Halleiner zwar noch etwas dagegenhalten, ehe in Minute 35. die Gäste das erste Tor erzielten. Zur Halbzeit lag man schon mit 0:3 zurück (40., 45.). In der zweiten Halbzeit lief bei den Halleinern dann gar nichts mehr zusammen. Das 0:4 in der 47. Minute für die Gäste. Manuel Neumayr erzielte in der 50. Minute mit einem Kraftakt den Ehrentreffer. In Min. 64., 77., und 89 besigelten die Gäste mit drei weiteren Toren die 1:7 Packung für den FC Hallein. Eine in dieser Höhe bittere und schmerzliche Heimniederlage.

Deutlich besser erging es der zweiten Mannschaft aus der Salinenstadt. Die Union Hallein war zu Gast in Berndorf. Halbzeit Eins verlief noch relativ ausgeglichen und man ging mit einem 0:0 in die Kabine. In der zweiten Hälfte drehten die Halleiner auf und schossen sich in mit 46., 48., und 66 mit 0:3 in Front (Torschützen Albrecht, Neureiter und Sparber). Die Halleiner spielten das 0:3 geschickt nach Hause. Den Berndorfern gelang in Min. 90 noch das Ehrentor. Die Union war als gut eingestellte und bissige Mannschaft aufgetreten und wurde für diese Leistug belohnt. Ein äußerst faires Spiel mit nur einer gelben Karte in Berndorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.