Ablöse für Inge Posch-Gruska
Martin Giefing übernimmt Vorsitz von "Mein Laden"

"Mein Laden" in Mattersburg: Landesrat Leonhard Schneemann (mi.) gratuliert dem neuen Vorsitzenden des Projekts Martin Giefing (re.), und dankt Inge Posch-Gruska (li.) für das große ehrenamtliche Engagement.
  • "Mein Laden" in Mattersburg: Landesrat Leonhard Schneemann (mi.) gratuliert dem neuen Vorsitzenden des Projekts Martin Giefing (re.), und dankt Inge Posch-Gruska (li.) für das große ehrenamtliche Engagement.
  • Foto: Bgld. Landesmedienservice
  • hochgeladen von Angelika Illedits

Mit August wird Martin Giefing den Vorsitz des Projektes "Mein Laden" übernehmen und Inge Posch-Gruska in dieser Position ablösen.

MATTERSBURG. "Mein Laden" ist ein vom AMS unterstütztes Projekt, in dem derzeit fünf Schlüsselarbeitskräfte und zehn Transitarbeitskräfte beschäftigt sind. Langzeitbeschäftigungslose sollen damit wieder in den primären Arbeitsmarkt zurück gebracht werden. Zusätzlich zum Second-Hand-Shop werden auch ein Transportservice für kleine Umsiedelungen oder Entrümpelungen sowie kleine Dienstleistungen rund um das Haus oder den Garten, wie Rasen mähen, Schneeräumen oder ähnliches angeboten.

Wechsel im Vorsitz

Der aktuell noch stellvertretende Vorsitzende Martin Giefing, wird planmäßig bei der Generalversammlung im August den Vorsitz von Inge Posch-Gruska übernehmen. Landesrat Leonhard Schneemann stattete "Mein Laden" vor kurzem einen Besuch ab und dankte sowohl Martin Giefing als auch seiner Vorgängerin Inge Prosch-Gruska. "Das Projekt 'Mein Laden' trägt entscheidend dazu bei, Langzeitarbeitslose wieder in Beschäftigung zu bringen. Daher danke ich der Initiatorin Inge Posch-Gruska sehr herzlich für ihr großartiges Engagement. Martin Giefing, der den Vorsitz von ihr übernimmt, wünsche ich alles Gute sowie viel Freude und Erfolg."

Worte zum Besuch des Landesrates

„Das Land Burgenland war schon in den vergangenen Jahren immer wieder ein wichtiger Partner für 'Mein Laden'. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Der Besuch von Landesrat Schneemann war für uns ein wichtiges Signal für eine weiterhin gute Zusammenarbeit“, so Giefing zum Besuch des Landesrates. „Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen, in dem die Zahl der Langzeitbeschäftigungslosen nach wie vor steigt, ist es für uns ein Zeichen der Wertschätzung, wenn der politisch verantwortliche Landesrat vorbei kommt, um sich selbst ein Bild über die Sinnhaftigkeit des Projektes zu machen", ergänzt Inge Poch-Gruska.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen