FPÖ erhielt 5.842 Stimmen der Bevölkerung im Bezirk

BEZIRK. Als Wahlsieger können sich auch die Freiheitlichen fühlen, die es im Bezirk Mattersburg auf 24,73 Prozent gebracht haben, was einem Plus von 6,30 Prozent oder 1.559 Stimmen mehr gegenüber der Nationalratswahl 2013 entspricht.

32,85% in Tschürtz Heimat

Die meisten Stimmen erhielt die FPÖ in Loipersbach, der Heimatgemeinde von LH-Stv. Johann Tschürtz. Hier bekamen die Blauen mit 32,85 Prozent der Stimmen, fast ein Drittel des Wählerzuspruchs. Dies bedeute auch ein Plus von 10,60 Prozent gegenüber 2013.

+12,56% in Sieggarben

Den höchsten Zuwachs verzeichnet die FPÖ mit 12,56 Prozent allerdings in der Geminde Sieggraben.

Zugewinne in Gemeinden

Erfreut kann man im Lager der FPÖ auch darüber sein, dass in 15 Gemeinden des Bezirks mehr als 20 Prozent der Wählerinnen und Wähler den Freiheitlichen das Vertrauen geschenkt haben.

Blaue Bezirkskandidaten

Für die FPÖ kandidierten aus dem Bezirk Karin Guttmann aus Schattendorf (Platz3), der Mattersburger Unternehmer Siegfried Steiner (Platz 6) und Claudia Schweiger aus Wiesen (Platz 9).

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen