Bezirk Mattersburg
Unternehmerinnen auf dem Vormarsch

Daniela Jagschitz, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft im Bezirk Mattersburg, betont die Herausforderung Familie und Unternehmen unter einen Hut zu bringen.
  • Daniela Jagschitz, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft im Bezirk Mattersburg, betont die Herausforderung Familie und Unternehmen unter einen Hut zu bringen.
  • Foto: WK BGLD
  • hochgeladen von Doris Pichlbauer

Am 8. März wird der Weltfrauentag gefeiert. Frauen als Unternehmerinnen sind im Burgenland weiter im Vormarsch. Mit 814 Unternehmerinnen sind alleine im Bezirk Mattersburg 40,2 Prozent aller Betriebe in Frauenhand.

BEZIRK MATTERSBURG. „Man kann nicht oft genug betonen, was Burgenlands Frauen leisten: Sie sind top ausgebildet, stehen fest im Erwerbsleben und meistern oft den sehr schwierigen Spagat zwischen Job und Familie“, so Daniela Jagschitz, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft im Bezirk Mattersburg.
42,42 Prozent der Einzelunternehmen im Burgenland werden von Frauen geführt. Am meisten vertreten sind die Frauen in der in der Sparte Gewerbe und Handwerk mit 62 Prozent, gefolgt von Tourismus und Freizeitwirtschaft (47 Prozent) und Handel (39 Prozent).
Bei den Gründungen im Jahr 2020 liegt der Frauenanteil bei 45,6 Prozent. Das Durchschnittsalter der Gründerinnen liegt aktuell bei 38,4 Jahren. Vor allem die flexible Zeit- und Freizeitgestaltung, der Wunsch nach Unabhängigkeit und Eigenverantwortung, die Steigerung des Einkommens und eine neue Berufsperspektive sind die Hauptmotive für den Schritt in die Selbstständigkeit.

Schwieriger Spagat Familie und Unternehmen

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat sich in den vergangenen Jahren zu einem gesellschaftlichen Schlüsselthema entwickelt. Die Corona- Krise zeigt erneut die große Bedeutung der Kinderbetreuung. „Es sind leider meist immer noch die Frauen, die den schwierigen Spagat zwischen Beruf und Familie zu meistern haben. Dazu kommt jetzt auch noch Home-Office und Home-Schooling.
„Ein wesentlicher Faktor für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist die Kinderbetreuung, die uneingeschränkt funktionieren muss. Eine Kinderbetreuung, auf die sich Eltern verlassen können, ist wesentlich, nur so können Eltern ihre Karriere weiter planen – Mütter und Väter. Als Frau in der Wirtschaft setzen wir uns deshalb für einen Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz ein“, erklärt Petra Schumich, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Burgenland.

Weltfrauentag am 8. März

Der 8. März ist für Frauen ein besonderer Tag – es ist der Internationale Frauentag, der auch "Weltfrauentag" genannt wird. Er ist Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Der erste Weltfrauentag fand am 19. März 1911 statt und wird seit dem Jahr 1921 jedes Jahr gefeiert. Er entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um Gleichberechtigung, Wahlrecht für Frauen und Emanzipation von Arbeiterinnen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen