22.05.2017, 20:08 Uhr

Ein Spaziergang mit der Erdbeerkönigin

Ein Bild, das zusammengehört: die Erdbeerkönigin und das Wappen ihrer Heimatgemeinde

Sabrina I. liebt es, sich mit Freunden draußen in der Natur zu treffen. Da ist sie in Wiesen genau richtig

In der Erdbeergemeinde kennt man sie als Sabrina I., im bürgerlichen Leben heißt sie Sabrina Bogner: die amtierende Erdbeerkönigin von Wiesen, die beim Erdbeerfest am 11. Juni in dieser wichtigen Position von ihrer noch zu wählenden Nachfolgerin abgelöst wird.
Wenn Sabrina gerade nicht ihren staatstragenden Pflichten nachkommt, arbeitet sie als Bürokauffrau-Lehrling im zweiten Lehrjahr im Lagerhaus in Mattersburg – und das mit viel Freude, wie sie versichert.

Bankerl im Kirchenpark

Ihre Freizeit verbringt Sabrina am liebsten draußen in der Natur in und um die Erdbeergemeinde, vor allem jetzt in der warmen Jahreszeit. Besonders angetan hat es Sabrina der neu gestaltete Kirchenpark gleich hinter der Gemeinde, in dem vorigen Winter auch erstmals der Weihnachtsmarkt stattgefunden hat. Hier gibt es nicht nur viel Grün, sondern auch einige Bänke, wo Sabrina mit ihren Freunden mitten im Gemeindegebiet gemütlich sitzen, chillen, lachen und plaudern kann.

Ausblick vom Pavillon

Sehr gerne halten sich Sabrina und ihre Freunde auch beim Pavillon oberhalb des Ortes auf. Egal ob zu Fuß, mit dem Auto, dem Moped oder dem Fahrrad – der am Radweg gelegene Pavillon ist immer ein willkommenes Ziel und die Aussicht von dort oben in Richtung Eisenstadt und Umgebung immer schön.

Idyllischer Kreuzweg

Die beste Aussicht genießt die Erdbeerkönigin jedoch – ebenso wie sicherlich viele ihrer Mitbürger – vom Kreuz oberhalb der Gemeinde. Dieses Kreuz ist der Endpunkt des Kreuzweges "Zum Hohen Stein", der vor einigen Jahren von der Mariazell-Fußwallfahrergruppe Wiesen rund um Altbürgermeister Hans Habeler errichtet wurde. Von hier genießt man nicht nur einen wunderbaren Ausblick auf ganz Wiesen mit dem dahinter gelegenen Leithagebirge und dem Neusiedler See, sondern auch die Abgeschiedenheit und Ruhe mitten in der üppigen Natur rund um die Erdbeergemeinde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.