27.10.2016, 11:54 Uhr

Junger Mattersburger möchte Mister Austria werden

(Foto: Privat)
MATTERSBURG. Am 30. Juli 2016 ging für Sinar Munar ein Traum in Erfüllung – er wurde zum Mister Burgenland gekürt. Für den sympathischen 21-Jährige war dies der Startschuss für sein nächstes großes Ziel: „Zur Zeit arbeite ich gerade am nächsten Schritt und nehme an der Mister Austria Wahl 2016 teil, den ich auch gewinnen und anschließend Österreich bei der Mister World Wahl vertreten möchte.“

Unterschiedliche Aufgaben

Beim neuen Konzept der Mister Austria Wahlen geht es nicht mehr nur darum wer der Schönste im ganzen Land ist sondern wer das optimale Gesamtpaket hat, somit müssen sich die Teilnehmer einigen Challenges stellen, wie zum Beispiel der beim Unterwassershooting, wo unser Mister Burgenland eine gute Figur abgab.

Soziales Engagement

„Warum ich unbedingt Mister Austria werden möchte? Falls ich diesen Titel gewinne, möchte ich diesen nutzen um auf Menschen denen es nicht so gut geht, aufmerksam zu machen und natürlich auch für meine eigene berufliche Zukunft“, zeigt Sinar Munar seine soziale Ader.

Beruflich viel auf Achse

„Ich arbeite derzeit als Personaltrainer und verbessere die Lebensqualität von Menschen die meine Hilfe benötigen oder einfach sportlicher werden möchten. Nebenbei mache ich eine Ausbildung als Interior Designer, da ich den Lebensstil von Personen an ihr Wohngebiet anpassen möchte“, so der 21-Jährige, der auch fernab des „Modelns“ mit beiden Beinen fest im Leben steht.

Volle Unterstützung

Sehr wichtig ist für Munar beim Finale zur Mister Austria Wahl, das am 19. November 2016 in den Sofiensälen in Wien über die Bühne geht, die Unterstützung, die er aus seinem Umfeld erhält: „Meine Freunde stehen voll hinter mir, meine Mutter ist nervöser als ich selbst“, schmunzelt Munar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.