Wie wichtig ist uns die Qualität der Fremdbetreuung unserer Kleinsten wirklich???

Österreichs erste TLI-LebensbegleiterInnen-Ausbildung

Marion Elisabeth Hopfgartner präsentiert am 10. Februar in einem kostenlosen Informationsvortrag am IPS Wien, Bischoffgasse 26, 1120 Wien ihr Konzept der TLI-LebensbegleiterInnen-Ausbildung (speziell gedacht als Zusatzausbildung für PädagogInnen, BetreuerInnen, AssistentInnen, Tagesmütter/väter, Pflegeeltern, Leih-Omas, Nannys ...) Seien Sie mit dabei!

Warum? Statistik Österreich zeigt uns, dass im Jahr 2013 im Durchschnitt 23% der Kinder von 0-2 Jahren „Fremdbetreuung“ erfahren haben – die Zahlen steigen jährlich. Im Vergleich dazu werden in Schweden heute bereits 70% der unter 3 jährigen Kinder „fremdbetreut“. Hier wird auch immer deutlicher sichtbar, dass eine besondere Achtsamkeit auf die Form des Begleitungsmodells der noch sehr jungen Kinder anzuwenden ist. Die Auswirkungen der Ignoranz der Bedürfnisse von Kleinkindern hat lebenslange Folgen. Dipl. Psychologin und Psychotherapeutin Frau Antje Kräuter (Begründerin der Initiative Frühe Kindheit Deutschland) sagt sogar, dass bei nicht fachgemäßer Betreuung es zu massiven Bindungsstörungen beim Kind kommt, die wiederum zur Störung der emotionalen Entwicklung und er Intelligenzentwicklung führen kann sowie die gesundheitliche Entwicklung stört. Die Auswirkungen von Stress und Bindungsstörung ist nicht nur momentan. Oftmals führt sie auch dazu, dass im pubertären Alter Kinder Eltern nicht mehr respektieren und sogar im Erwachsenenalter sind Auswirkungen bei der späteren Partnerwahl und Elternschaft erkennbar.

Vergleicht man die steigenden Zahlen der zu betreuenden Kindern, mit den steigenden Erkenntnissen und veränderten Lehrinhalten im Bereich der Ausbildung unserer Fachkräfte, so müssen wir leider erkennen, dass die Möglichkeiten der Zusatzausbildungen für betreuende Personen dieser Altersgruppen nicht vergleichsweise ansteigen. Bis heute gibt es kaum spezielle Begleitungsmodelle für Kinder unter 3 Jahren.

Seit 2002 werden immer mehr Studien zum Thema Fremdbetreuung von 1-3 jährigen Kindern durchgeführt. In Österreich finden wir bis heute nur wenige Krippenstudien (eigentlich nur eine wirklich nennenswerte in Wien). Diese zeigen nicht ausreichend die Bedürfnisse der Kleinsten und die Herausforderungen, denen BegleiterInnen begegnen auf. Was aber bei allen Studien klar hervorgeht ist, dass Kinder erhöhten Stress erleben und dieser Stress sich bereits negativ auf das Immunsystem und die Psyche des Kindes auswirken. Wie wir alle wissen: „Stress macht krank!“.

Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir einen besonderen Schwerpunkt in die Ausbildung der Fachkräfte legen, die diese Kinder in den Fremdbetreuungseinrichtungen begleiten. Wenn wir auch glauben, dass wir gängige Modelle für Kinder von 3 - 6 Jahren einfach umlegen können - so zeigt Marion Elisabeth Hopfgartner, dass sie diese Meinung nicht teilen kann. „Jedes Alter hat seine speziellen Entwicklungschwerpunkte und somit fordert jedes Alter eine spezielle Begleitung! Diese Zusatzausbildung ist optimal für all jene, die auch Kinder unter 3 Jahren betreuen!“

Kostenloser Info-Vortrag - Zusatzausbildung zur TLI-LebensbegleiterIn
Dienstag, 10. Februar, 18:30 – 20:30 oder Donnerstag 12. Februar, 09:30 – 12:40 Uhr
Veranstaltungsort: (Institut für Sozialkompetenz und Persönlichkeitsentwicklung) IPS
1120 Wien, Bischoffgasse 26
Anmeldung bei Marion Hopfgartner 0664 50 78 729 oder office@lelek.at

Für den Inhalt verantwortlich: Marion Elisabeth Hopfgartner

Mehr Information zu Lelek

Wo: IPS, Bischoffgasse 26, 1120 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

Marion Elisabeth Hopfgartner aus Hietzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.