Meidlinger stöhnen unter Fluglärm

"Hier donnern zu Spitzenzeiten 280 Flieger über Meidling", erklärt Anrainer Max Krausmann.
3Bilder
  • "Hier donnern zu Spitzenzeiten 280 Flieger über Meidling", erklärt Anrainer Max Krausmann.
  • hochgeladen von Markus Mittermüller

„Die höchste Auslastung liegt bei 280 Flügen pro Tag. Das bedeutet, dass die Flieger im drei Minuten-Rhythmus über uns donnern“, erklärt Max Krausmann, der vor einem Jahr nach Meidling gezogen ist. Der Fluglärm hat ihn dabei völlig unerwartet getroffen. „Ich wohne 20 Kilometer vom Flughafen entfernt. Daher ist es überraschend, dass wir hier dem Lärm ausgesetzt sind“, so Krausmann.

Landungsflüge erlaubt
Der Grund: Meidling liegt in der Westeinflugschneise des Flughafens, die bei Wind aus Südost angesteuert werden muss. „Meidling ist Teil der Wiener Flugverbotszone. Diese betrifft aber nur die Starts und nicht die Landungen“, erklärt Herbert Hofmann von der Bürgerinitiative Stop-Fluglärm Wien Süd-West.

"Gekurvter" Anflug
Eine Möglichkeit zur Entlastung des Stadtgebiets liegt im „gekurvten Anflug“. Dabei handelt es sich um ein satellitengestütztes Anflugverfahren, bei dem Anflüge unter Verwendung von Kurven möglich sind. „Dazu ist jedoch eine besondere technische Ausstattung im Flieger und eine Schulung der Crew notwendig“, so Peter Schmidt von der Austro Control. „Dieser Technik gehört eindeutig die Zukunft“, meint Schmidt. So wurde vereinbart, dass die künftige dritte Piste am Flughafen nur mit dieser Technik angeflogen wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen